ICH BIN GERADE AM BEARBEITEN DER DATENBANK!!! - EINIGE FOLGEN SIND GERADE NICHT ABRUFBAR!
Anscheinend gab es bei OTR Probleme am letzten Montag den 29.Februar. Alle deutschen Aufzeichnungen von diesem Tag funktionieren nicht.
Gruß Daniel
Schaut hier mal vorbei: OTR-Serien bei Facebook

Grey's Anatomy

Grey's Anatomy

Wichtigste Regel: Nimm deinen Boss ernst, aber nicht mit nach Hause! Fünf junge, unerfahrene Ärzte zwischen Klinik-Frust und Liebeslust - Meredith Grey (Ellen Pompeo) und ihre vier Kollegen Cristina (Golden Globe-Gewinnerin Sandra Oh), Isobel "Izzie", George und Alex starten ihr erstes Lehrjahr als Assistenzärzte der Chrirurgie im renommierten "Seattle Grace Hospital". Von nun an fordern Konkurrenzkämpfe und Versagensängste, medizinische Herausforderungen und Skandale, 48-Stunden-Schichten und heikle Liebesaffären ihre ganze Kraft. Doch bevor sie leben retten, müssen sie erst mit ihrem eigenen Leben klar kommen.

Der erste Tag für die neuen Assistenzärzte in der Chirurgie des «Grace Hospital» in Seattle. Einerseits sind sie Kollegen, andererseits konkurrenzieren sie sich um die interessantesten Fälle. Eher unglücklich erwischt es Izzie, die erst einmal eine rektale Untersuchung nach der anderen vornehmen darf. George wird von Oberarzt Dr. Burke ausgewählt, eine Appendektomie durchzuführen - und versagt. Dann verspricht er auch noch der Frau eines Bypass-Patienten, es würde alles gut gehen, doch der Mann stirbt. Meredith Grey steht vor einem völlig anders gelagerten Problem: Derek, der Mann, mit dem sie eben noch einen One-Night-Stand hatte, steht als Oberarzt und Vorgesetzter Dr. Shepherd vor ihr. Der fordert von den Assistenzärzten Hilfe in einem kniffligen Fall: ein Mädchen wird ohne erkennbare Ursachen immer wieder von Krämpfen heimgesucht. Shepherd verspricht demjenigen, der die Lösung findet, bei der Operation assistieren zu dürfen.

Meredith will das Haus ihrer Mutter behalten und sucht Mitbewohner. Izzie und George würden sofort einziehen, aber Meredith hätte lieber Leute, mit denen sie nicht sowieso schon den ganzen Tag verbringt. Auch Begegnungen mit Derek Shepherd lassen sich nicht verhindern. Zusammen behandeln sie eine junge Frau, die nach einem Vergewaltigungsversuch um ihr Überleben kämpft. Als wären das nicht schon genug Probleme, sieht Meredith zufällig, wie ein Baby auf der Säuglingsstation blau anläuft. Sie versucht - den Dienstweg ignorierend - das Baby untersuchen zu lassen. Auch Izzie betreut einen Fall, bei dem sie nicht allein nach Vorschrift vorgehen kann. Eine Chinesin bittet sie, ihrer Tochter zu helfen. Die junge Frau hat eine tiefe Wunde, die versorgt werden muss, traut sich aber nicht, ins Krankenhaus zu gehen, weil sie keine Arbeitserlaubnis hat. Izzie kümmert sich vor dem Krankenhaus um sie. George freut sich, als Leiter des Wiederbelebungsteams Leben retten zu dürfen - bis ihm klar wird, dass die meisten seiner Patienten sterben werden. Cristina und Alex haben dafür Schwierigkeiten, mit der Dankbarkeit ihrer Patienten umzugehen.

Kaum sind Izzie und George bei Meredith eingezogen, bereut Meredith das Angebot bereits. Ihre Mitbewohner sind ihr entweder zu streitsüchtig oder zu harmonisch. Ausserdem bedrohen sie Merediths Privatsphäre mit ihrer Neugier nach Merediths Mutter. Im Krankenhaus bleibt aber wenig Zeit, darüber nachzudenken. Heute findet das «Dead Baby Bike Race» statt, ein illegales Rennen ohne Absperrungen, und die Mannschaft macht sich bereit für den Grossandrang. Während Radfahrer mit mehr oder weniger schweren Blessuren eingeliefert werden, bekommen Cristina und Izzie einen Patienten, dem nicht mehr zu helfen ist. Die beiden sollen den Mann, dessen Identität nicht festgestellt werden kann, überwachen und nach den vorgeschriebenen sechs Stunden Wartezeit für tot erklären. Da kommt ihnen eine Idee - der Mann wäre doch ein geeigneter Organspender. In dem Augenblick droht er, an inneren Verletzungen zu verbluten. Er müsste operiert werden, doch Burke weigert sich, den Eingriff an einem quasi Toten durchzuführen. Zum Glück liegt im Krankenhaus ein Freund des Chefarztes, der dringend eine neue Leber braucht. Was liegt da näher, als Burke zu übergehen und den Fall zur Chefsache zu machen? George wird eingespannt, die heiklen Verhandlungen zu führen.

Meredith ist bestrebt, den charmanten Avancen von Derek zu widerstehen. Nach einem deutlichen Wort von ihr bemüht auch er sich um professionelle Distanz. Doch der Klinikalltag bringt sie in einem zunächst spektakulären, dann sehr tragischen Fall nahe zusammen. Ein Mann wird eingeliefert. Er hat sich bei einem Arbeitsunfall mit einer Nagelpistole sieben Zimmermannsnägel in den Kopf geschossen. Derek gelingt es, sie herauszuziehen, ohne das Gehirn zu schädigen. Während Jorge zunächst der Glückspilz des Jahrhunderts zu sein scheint, stellt sich bei den Nachuntersuchungen heraus, dass er einen Hirntumor hat. Er entscheidet sich zur Operation, auch wenn das zu einem Verlust seiner Erinnerung und Persönlichkeit führen kann. Zur Betroffenheit von Meredith, die an ihrer Mutter sieht, wie sich so ein Persönlichkeitsverlust auswirkt. Ein anderer Fall bringt Cristina dazu, ihre professionelle Distanz weitgehend aufzugeben - Liz Fallon, eine ehemalige Krankenschwester, wird mit einem Pankreaskarzinom eingeliefert.

Merediths Mutter geht es immer schlechter. Die Situation zehrt sichtlich an den Nerven der jungen Ärztin. Übermüdet nickt sie kurz ein, als sie während einer Bypass-Operation das Herz von Mrs. Patterson in der Hand hält. Danach bemerkt Meredith ein Loch in ihrem Handschuh. Hat sie aus Versehen mit ihrem Fingernagel die Herzwand punktiert? Soll sie Dr. Burke davon berichten? Bei einer anderen Patientin wird ein Stück Stoff unter der Lunge entdeckt, das bei einer früheren OP dort vergessen wurde. Cristina findet heraus, dass damals Dr. Burke verantwortlich war. Auf einmal verschlechtert sich der Zustand des Herzpatienten dramatisch. In Panik gesteht Meredith Dr. Burke, dass eventuell ihr Missgeschick den Riss in der Herzwand verursacht hat.

Dass Dr. Bailey ihren Kollegen und seine Geliebte in flagranti ertappt, hat für Dr. Derek Shepherd nur einen Moment der Peinlichkeit zur Folge - für Meredith jedoch, dass sie bei Dr. Bailey fortan schlechte Karten hat. Ob Derek nun Meredith bevorzugt oder ganz im Gegenteil besonders streng behandelt, das Arbeitsleben wird für die junge Assistenzärztin merklich komplizierter. Dafür bekommt es das Chirurgieteam mit einem wenig alltäglichen Fall zu tun. Die Patientin Annie Conners soll nämlich von einem Tumor befreit werden. Und zwar wiegt das Geschwulst nicht weniger als rekordverdächtige 60 Pfund. Annie schenkt anfänglich Alex besonderes Vertrauen, doch als ihm während der Computertomografie ein dummes Missgeschick der zwischenmenschlichen Art unterläuft, bekommt der Assistenzarzt OP-Verbot. Derweil versucht Meredith ihre Überredungskünste an einem Parkinson-Patienten, dem sie ermöglichen will, an der Hochzeit seiner Tochter teilzunehmen. Und Izzie findet sich in einer akuten Notlage wieder, in der allein ihre Fähigkeiten über Leben und Tod eines Patienten entscheiden.

Derek und Meredith versuchen, ihre Beziehung geheim zu halten. Die Spuren der letzten Liebesnacht sind ihnen jedoch noch deutlich anzusehen. Bailey wiederholt ihre Aufforderung, Meredith solle die Affäre beenden. George verdächtigt einen Anästhesisten im Dienst zu trinken, sträubt sich aber, den Vorfall zu melden. Alex behandelt einen Mann, der Selbstverstümmelung für eine Art Körperschmuck hält. Cristina fühlt sich unwohl und macht einen grassierenden Grippevirus dafür verantwortlich.

Kaum hat sich Meredith für Derek entschieden, stellt sie die Beziehung in Frage. Ihre Bewunderung für ihn als Arzt ist ungebrochen, doch zu undurchschaubar erscheint er ihr im Privaten, zu wenig weiss sie über sein Leben. Blindes Vertrauen zu entwickeln, erscheint Meredith schwierig - und im Spital gerät sie in eine Situation, in der das Bauchgefühl über Leben und Tod entscheidet. Gar kein Vertrauen in einen Patienten hat Izzie. Cable, eine Überweisung aus der Psychiatrie, leidet an Krampfanfällen. Er behauptet, es handle sich um Visionen. In der Tat scheint er Dinge über Izzie zu wissen, von denen er schlicht keine Kenntnis haben kann. Cristina behandelt eine schwangere Frau, die lieber ihr Kind behalten als eine Chemotherapie erdauern will, im Wissen, dass sie das Kind wohl nie wird aufwachsen sehen. Und Alex ist mit einem willensstarken Mädchen konfrontiert, das orthodox jüdischen Glaubens ist und lieber sterben will, als eine Schweine-Herzklappe transplantiert zu bekommen.

Nach seinem Date entdeckt George an einer empfindlichen Stelle einen Ausschlag. Die vernichtende Diagnose nach peinlicher Konsultation bei Kollege Alex: Syphilis. Damit ist George aber nicht alleine, das medizinische Personal des «Seattle Grace Hospital» ist beinahe epidemisch von der Geschlechtskrankheit befallen - und wird zu Massenuntersuchen verknurrt. Bald ist manch sündiges Geheimnis von der Aufdeckung bedroht. Geheimnisse werden aber auch an anderen Fronten gehütet. Cristina und Izzie setzen eigenmächtig - weder mit Kenntnis der Vorgesetzten, noch mit Erlaubnis der Angehörigen - eine Autopsie an. Dr. Webber unterzieht sich seinerseits klammheimlich einer Operation, die nicht nur seine Karriere, sondern auch seine Gesundheit nachhaltig beeinträchtigen könnte. Und zu guter Letzt macht Meredith eine Entdeckung, die sie in ihren Grundfesten erschüttert.

Meredith und Cristina «vergnügen» sich in einer Bar mit der Frage, welche von beiden denn nun das erbärmlichere Leben führe. Just als Cristina die Trumpfkarte ihrer Schwangerschaft ausspielt, kollabiert Barbesitzer Joe. Die Kosten für die Operation, die sein Leben retten soll, übersteigen Joes Möglichkeiten bei weitem. Neben seiner Spionagetätigkeit für Dr. Webber versucht George deshalb, eine Finanzierung für Joes Operation zu finden. Dereks Leben ist schlagartig verzwickter geworden. Nicht nur hat Webber Dereks Frau Addison nach Seattle geholt, um angeblich bei einem komplizierten Fall auszuhelfen. Sondern er zieht auch Dereks Rivalen Burke bei der Beförderung zum Interims-Chefarzt vor, weil er Dereks Verhältnis mit Meredith nicht gutheisst. Burke geniesst seine neue Rolle sehr, muss sich aber eingestehen, dass auch er private Verwicklungen zugelassen hat. Nachdem ihm Cristina wiederholt die kalte Schulter zeigt, bricht er das Verhältnis ab. Und während alle noch zittern, ob Joes Operation erfolgreich verläuft, bemerkt Izzie eine ganz neue Seite an Alex.

Nach einem Verkehrsunfall wird eine Familie eingeliefert - die Mutter und der 18-jährige Sohn nur mit leichten Blessuren, der Vater aber schwer verletzt und mit einer Leberzirrhose zusätzlich vorbelastet. Nur wenn der Sohn ihm einen Teil seiner Leber spendet, kann der Vater die Operation überleben. Die Entscheidung fällt dem Jungen nicht leicht, hat der Vater doch die Mutter immer wieder misshandelt. Einen Zuhörer in seinem Dilemma findet er in Alex - erstaunlich eigentlich, denkt Izzie, bis sie zufällig hört, dass auch Alex einen gewalttätigen Vater hatte. Zum Krankenhausgespräch wird Merediths Fall - ein junger Mann, der zehn Puppenköpfe verschluckt hat. Erstaunlicherweise stellt sich heraus, dass Bailey genau diese Puppen sammelt. George gesteht Olivia endlich, dass er eigentlich in jemand anderen verliebt ist und deshalb nicht wirklich eine Beziehung möchte. Ausserdem behandelt er eine Frau, die angeblich hirntot als Organspenderin eingeliefert wird, deren Leben aber durch eine Operation gerettet werden kann. Und während Burke sich seiner Rolle als Chefarzt stellen und harte Entscheidungen treffen muss, versucht Addison, sich mit Derek auszusprechen.

Meredith steht zu ihrem Entschluss, Derek zu vergessen. Gerade jetzt jedoch hätte sie einen Freund bitter nötig: Ihre Mutter wird ins Spital eingeliefert. Jetzt, wo das Geheimnis von Ellis Greys fortgeschrittener Erkrankung an Alzheimer jäh entdeckt ist, wird Meredith von allen Seiten Mitleid zuteil, dazu darf sie für den Moment bloss leichtere Fälle übernehmen. George bekommt Merediths Mutter als Patientin zugeteilt und wird gleich mit einem aparten Problem konfrontiert: Ellis Grey glaubt, ihren verhassten Ex-Mann Thatcher vor sich zu haben. Der junge Arzt wählt im Umgang mit der prominenten Patientin eine unkonventionelle Methode. Derweil bricht Cristina plötzlich im OP zusammen.

Die genesende Cristina führt auf überzeugende Art den Beweis, dass Ärzte die unangenehmsten Patienten sein können. Auch der Krankenbesuch ihrer Mutter kann da nichts ausrichten. Eine weitere prominente Patientin, Merediths Mutter, hält das Spitalpersonal gleichermassen auf Trab. Und ein Fall von zystischer Fibrose verlangt Dr. Addison Shepherds Fachwissen und ihre Anwesenheit für eine Operation. Die lang erhoffte Abreise von Dereks Ehefrau verzögert sich somit weiter - was Merediths und Dereks Zeit der Ungewissheit verlängert.

Izzies Date mit Alex endet unbefriedigend. Meredith ist ihrerseits sauer auf Derek. Der kann sich nämlich einfach nicht entschliessen, die Scheidungspapiere zu unterschreiben. George bleibt während eines Stromausfalls im Krankenhaus zusammen mit Alex und einem schwer verletzten Polizisten im Aufzug stecken. Eigentlich wollten sie den Mann in den OP bringen - jetzt muss George ihm in einer Notoperation den Brustkorb öffnen. Izzies Fall ist weniger spektakulär: Eine Frau, die jedes Jahr am gleichen Tag mit Herzbeschwerden ins Krankenhaus kommt, die sich als harmlos herausstellen. Herauszufinden, was der Frau fehlt, erfordert einiges an Detektivarbeit und psychologischem Feingefühl. Ebensolches Feingefühl, allerdings für kulturelle Eigenheiten, brauchen Meredith und Derek, als eine junge Frau ihre Rückenoperation ablehnt, ohne die sie gelähmt sein würde. Das Volk, aus dem sie stammt, glaubt, dass ihr eine ihrer Seelen fehlt, und die muss zurückgebracht werden, bevor operiert werden kann.

Meredith hat Derek vor die Wahl gestellt - sie oder Addison. Sie wartet in der Bar auf seine Entscheidung, während sich ihre Kollegen von einer langen Schicht erholen. Da kommt eine Sondermeldung in den Nachrichten: Ganz in der Nähe hat sich ein schreckliches Zugunglück ereignet, und alle werden zum Notdienst ins Krankenhaus zurückbeordert. Meredith hat allerdings schon zu viel getrunken und versucht nun, mit einer Infusion so schnell wie möglich nüchtern zu werden ...

Meredith schleicht seit ihrer Trennung von Derek wie betäubt durch das Krankenhaus. Izzie und Cristina haben sich indes einen Patienten aus der Psychiatrie "ausgeliehen", der behauptet, schwanger zu sein - eine medizinische Sensation. Izzie freut sich über die Ablenkung, denn sie ist immer noch sauer über das enttäuschende Date mit Alex. Merediths Laune bessert der sensationelle Fall allerdings nicht gerade. Sie, über die ständig getuschelt wird, hat Mitleid mit dem Mann ...

Addison und Derek bekommen Besuch von New Yorker Freunden, doch das Wiedersehen hat einen ernsten Hintergrund: Savvy hat erfahren, dass sie das Gen für Brust- und Eierstockkrebs trägt und ist zu einer radikalen Operation entschlossen. Ihr Mann ist dagegen. Der Fall beschäftigt auch Izzie: Sie findet Savvys Schritt zu extrem, versucht aber, sich in ihre Situation hineinzudenken. Was würde Alex sagen, wenn Izzie plötzlich mit Silikonbusen und verfrühten Wechseljahren dastünde?

Thanksgiving - der wichtigste amerikanische Feiertag, der Tag der Familie, der Liebe, der Dankbarkeit und des großen Truthahn-Dinners. Izzie kann zwar nicht kochen, will aber dennoch ein großes Essen vorbereiten. Doch gleich am Morgen schleicht sich Meredith aus dem Haus und tritt zum freiwilligen Dienst im Krankenhaus an. George wird von seinem Vater und seinen zwei Brüdern zur alljährlichen O'Malley-Truthahn-Jagd abgeholt. Und auch Alex geht einfach nicht ans Telefon ...

Meredith versucht immer noch, Derek zu vergessen. George und Izzie zählen ihre One-Night-Stands. Der letzte allerdings hat es in sich, Steve taucht nämlich am nächsten Tag mit einer Dauererektion im Krankenhaus auf ... Addisons spektakulärer Fall zum Einstand als offiziell angestellte Ärztin am Seattle Grace Hospital ist eine Frau, die Fünflinge zur Welt bringen wird. Drei der Babys werden sofort nach der Geburt operiert werden müssen, und dafür wird das ganze Team gebraucht.

Olivia und George geraten in einen Streit, bei dem Olivia George auf den Kopf zusagt, dass er etwas für Meredith übrig hat. Jetzt, da Meredith und Derek endgültig getrennt sind, sieht er seine Chancen durchaus steigen. Dennoch blickt er eifersüchtig auf das gute Verhältnis, das sich zwischen den beiden zu entwickeln scheint. In der Zwischenzeit muss Alex sich der bitteren Wahrheit stellen, dass sein Fehler dazu geführt hat, dass Mr. Martin wohl sterben wird ...

Meredith und George hassen Weihnachten, lassen aber Izzie die Wohnung dekorieren, damit sie von ihrem Liebeskummer abgelenkt wird. Die hochschwangere Dr. Bailey ist indes am Ende ihrer Kräfte, zeigt aber Verständnis, dass die Assistenzärzte abwechselnd ausfallen, um Alex beim Lernen für seine praktische Prüfung zu helfen. Der kleine Justin erkennt plötzlich, dass sein neues Spenderherz nicht vom Weihnachtsmann, sondern von einem anderen Kind, das gestorben ist, kommt ...

Alex wartet immer noch auf das Ergebnis seiner praktischen Nachholprüfung und zeichnet sich in der Zwischenzeit durch hohe Aufmerksamkeit bei einem kuriosen Fall aus. Ein Schriftsteller hat Seite für Seite sein Romanmanuskript aufgegessen, doch auch nach der operativen Entfernung des Schriftstückes scheint es ihm nicht besser zu gehen. Izzie hat indessen beschlossen, Alex zu vergeben. Der Großmut fällt ihr umso leichter, als sie Interesse für einen Patienten entwickelt.

Wer ist schon immer ehrlich? Die Patientin Naomi Cline sagt, sie nimmt keine Drogen, obwohl sie extrem aufgekratzt ist ... Der Musiker Rick, eingeliefert mit drei abgeschnittenen Fingern, behauptet, nicht zu rauchen, obwohl die Finger nikotinverfärbt sind. Aber auch Ärzte kämpfen mit der Wahrheit. Cristina hat Burke gesagt, sie sei bei ihm eingezogen - obwohl sie ihre alte Wohnung behalten hat. Und Meredith behauptet fest, sie und Derek seien nur Freunde ...

Die Ärzte müssen ohne die Hilfe der Schwestern auskommen die im Streik sind. George zeigt sich solidarisch und stellt sich auf deren Seite. Inzwischen wird Dr. Baileys Vertretung vorstellig, die das komplette Gegenteil ihrer Vorgängerin ist. Izzie entschließt sich zur Zusammenarbeit mit Dr. Addison Shepherd, Cristina und Alex behandeln eine junge Frau mit starkem Hautausschlag, während Meredith eine alte Frau intubiert und erfahren muss, dass diese eine Patientenverfügung unterschrieben hatte.

Ein Mann mit schweren Brustverletzungen wird eingeliefert. In letzter Sekunde wird Dr. Burke davon abgehalten, zu operieren. Der Patient hat eine scharfe Granate mit großer Sprengkraft in seinem Brustkorb stecken. Alle Personen im näheren Umfeld sind in Lebensgefahr. Dr. Burke verhängt einen 'Code Black' über das Krankenhaus. Zur gleichen Zeit haben bei Dr. Bailey die Wehen eingesetzt. Vergeblich wartet sie auf ihren Gatten. Dieser liegt auf Dr. Shepherds OP-Tisch.

'Code Black' im Krankenhaus. Ein Mann mit einem Zündkörper im Brustkorb, der jederzeit explodieren kann, muss operiert werden. Meredith findet sich inmitten des Gefahrenbereichs, seit sie die Aufgabe übernommen hat, eine Blutung bei dem Patienten zu stillen. Im Operationssaal nebenan kämpft Dr. Shepherd um das Leben von Miranda Baileys Mann. Dr. Bailey, die bereits in den Wehen liegt, weigert sich, in Abwesenheit ihres Mannes ihr Kind zur Welt zu bringen.

Während Derek und Addison noch immer darum kämpfen, ihre Beziehung zu retten, taucht die Ursache all ihrer Probleme auf: Der gut aussehende plastische Chirurg Mark, mit dem Addison eine Affäre hatte. Nicht nur, dass er Addison zurückhaben möchte, mischt sich Mark auch in die Behandlung von Dereks Patient ein. George ist hoffnungslos verliebt in Meredith. Er will sich endlich ein Herz fassen, und ihr seine Gefühle gestehen.

Meredith und George meiden so offensichtlich den Kontakt miteinander, dass sich ihre Freunde und Kollegen fragen, was zwischen den beiden vorgefallen ist. Dr. Bailey kommt ins Krankenhaus, um ihren Mann abzuholen. Sie wird von Addison abgefangen, die in einer privaten, sehr delikaten Angelegenheit ihre medizinische Hilfe benötigt. Denny Duquette wird mit akuten Herzproblemen eingeliefert. Einmal mehr verdreht der charmante Patient Izzie den Kopf. Eifersüchtig beobachtet Alex den Flirt der beiden.

Dr. Bailey erscheint zu ihrem ersten Arbeitstag nach der Geburt nicht alleine. Sie hat ihren kleinen Sohn mitgebracht, was sich schnell als hinderlich bei der Arbeit erweist. Ehe es sich Cristina versieht, wird sie zum Babysitten abkommandiert. Izzies Patient Denny läuft die Zeit davon. Sein Gesundheitszustand verschlechtert sich rapide und ein passendes Spenderherz ist noch nicht gefunden. Derek gesteht sich ein, dass auch er Fehler in seiner Ehe mit Addison begangen hat.

Die Ärzte am Seattle Grace Hospital haben ihre kleinen Rituale, an denen sie eisern festhalten und die ihnen während der Operationen Glück bringen sollen. Hier hört der Aberglaube aber noch lange nicht auf. Als fast zeitgleich vier Patienten am OP-Tisch sterben, halten die Ärzte dies für den Beginn einer schwarzen Serie, die erst nach dem siebenten Todesopfer in Folge ihr Ende finden wird. Izzie ist zutiefst beunruhigt, soll doch ihr Lieblingspatient Denny in Kürze unters Messer kommen.

George stellt fest, dass eine schwangere Patientin denselben Vater wie Meredith hat und somit ihre Halbschwester ist. Da er mit Meredith noch auf Kriegsfuß steht, gibt er sein Geheimnis und die Verantwortung dafür an Izzie weiter. Alex macht einer unheilbar kranken Mutter Vorwürfe, die ihre Tochter über ihren Gesundheitszustand im Unklaren lässt. Burke weist den jungen Arzt für sein Verhalten in die Schranken.

Addison Shepherds Patientin erwartet ihr siebentes Kind. Geburtenkontrolle ist für ihren tief gläubigen Ehemann kein Thema. Ausgelaugt und mit den Nerven am Ende, bittet die Frau, Addison möge während des Kaiserschnitts heimlich ihre Eierstöcke unterbinden. Ein Geigenvirtuose und Burkes musikalisches Idol hat seit dem Einsetzen eines Herzschrittmachers den Rythmus und das Gefühl für die Musik verloren. Trotz hoher Risiken soll Burke den Eingriff rückgängig machen.

Nach einem Autounfall werden eine Familie und der Unfallverursacher, ein Assistenzarzt aus einer anderen Klinik, eingeliefert. Die äußerst laute Südstaatenfamilie geht der Belegschaft ordentlich auf die Nerven. Bei genaueren Untersuchungen zeigt sich, dass die schwangere Tochter innere Verletzungen hat. Während sich die übrigen Ärzte um die junge Frau kümmern, wird Alex von Addison dazu verdonnert, sich um das Ungeborene zu kümmern.

Burke ist immer noch sauer auf Cristina und lässt sie das spüren. Obwohl sie ihn darum bittet, nimmt er nicht sie, sondern Alex mit zum Mercy West Krankenhaus, wo er ein Spenderherz für Denny abholen soll. In der Zwischenzeit ist im Seattle Grace die Hölle los: Ein gefeuerter Angestellter hat in einem Restaurant um sich geschossen, und nach und nach werden die Opfer eingeliefert. Dann gibt es Probleme mit dem Spenderherz für Denny ...

Nach Dennys Tod hat Izzie die ganze Nacht auf dem Fußboden im Badezimmer zu Hause verbracht. Ihre Freunde versuchen sie zu überreden aufzustehen, aber sie kann sich nicht rühren. Während Addison Merediths Slip in Dereks Sachen findet und Adele Richard die Pistole auf die Brust setzt, sich endlich zur Ruhe zu setzen, werden Derek und George unter Quarantäne gesetzt, weil einer ihrer Patienten mit der Pest in Berührung gekommen ist. Dabei fällt Derek eine Entscheidung ...

Immer noch vom schlechten Gewissen geplagt, dass sie Dennys Tod hätte verhindern können, zieht Bailey ganz harte Seiten auf - vor allem Alex bekommt das zu spüren. Indessen bekämpft Izzie ihre Trauer mit endlosem Muffin-Backen, und Addison beschließt, den Tag mit Trinken zu verbringen, nicht ohne zuvor Merediths Slip, den sie in Dereks Smoking gefunden hatte, ans Schwarze Brett zu pinnen. Um George eifersüchtig zu machen, behauptet Callie, es wäre ihre Unterwäsche ...

Derek und Finn haben sich auf das Spiel eingelassen, um Meredith zu werben. Während es Finn zunächst mit einem Lunch in der Cafeteria versucht, den Derek abkürzt, indem er Meredith anbietet, bei einer Hirn-OP dabei zu sein, endet Dereks Dinner-Einladung damit, dass Finn am Ende vor Merediths Tür steht und ihr Erdbeer-Eis anbietet ... Indes kümmert sich Alex um die kleine Megan, die behauptet, sie wäre eine Superheldin. Es stellt sich heraus, dass sie keine Schmerzen empfindet ...

Mark Sloan hat sich von Richard anheuern lassen, um die kosmetische Chirurgie zu verstärken. Das stört besonders Addison, die schon längst bereut, ihn für eine heiße "Frust-Linderungs-Nacht" nach Seattle geholt zu haben. Derek will Mark sowieso am liebsten auf den Mond schießen, und sogar Alex, der Mark auf professioneller Ebene schätzt, stellt schnell fest, dass er menschlich nicht viel taugt. Indes bricht Meredith mit schweren Bauchschmerzen zusammen ...

Izzie hat von Denny acht Millionen Dollar geerbt. Die Frage ist nur, was macht man mit so viel Geld? Chirurgin will sie auf keinen Fall mehr sein, doch als sie ins Krankenhaus fährt, um ihren Spind auszuräumen, wird sie auf verschiedene Weise mit ihrer Tat und ihrer folgenden Entscheidung konfrontiert. Burke will eigentlich nichts lieber als wieder operieren, aber seine Hand macht ihm Probleme. Bei einer Notfall-OP springt Cristina unauffällig ein, bevor die Hand zu zittern beginnt. Beziehungsprobleme dominieren weiterhin Dereks Alltag. Die Scheidung von Addison scheint glatt über die Bühne zu gehen, weil Derek alle Schuld auf sich nimmt und Addison allen Besitz überlassen will. Doch Addison muss ihm schließlich gestehen, dass Mark nicht nur ein One-Night-Stand war, sondern eine wirkliche, wenn auch kurzlebige Beziehung. Und: Bailey ist nach den heftigen Angriffen ihrer Kollegen im Fall Denny verunsichert - darf man als Chirurg wirklich keine Emotionen zeigen? Ihr gegenwärtiger Fall sollte eigentlich ihr Mitgefühl fordern, aber kann sie sich das gestatten?

Cristina hat die Organisation von Burkes chirurgischer Tätigkeit vollständig an sich gerissen, damit sie immer zu seiner Unterstützung mit dabei sein kann. Nebenbei kann sie auch ihren Ehrgeiz mit ungewöhnlichen und riskanten Operationen befriedigen. Als sie Doktor Bailey, die sich an der Seite Burkes für eine Operation eingetragen hat, kurzerhand von der Liste streicht, überschreitet sie allerdings eine bewachte Grenze.

Während die männlichen Teammitglieder zusammen vergeblich auf dem Campingplatz Distanz zum Spitalalltag suchen, halten die Frauen den Laden am Laufen: Addison sieht sich gezwungen, eine todtraurige Nachricht zu überbringen, Meredith lernt die Tücken einer Geschlechtsumwandlung kennen, Izzie wird zu Beratungsgesprächen verdammt, und Cristina weiss nicht mehr, wie sie aus ihrem selbstverschuldeten Schlamassel herauskommt.

Cristina führt unter der Anleitung von Burke eine komplizierte Herzoperation durch. Das weckt nicht nur allenthalben Neid, sondern auch das Misstrauen von George. Dessen Vater wird schwerkrank eingeliefert, und George ist gezwungen, ihm die Diagnose mitzuteilen: Krebs im dritten Stadium. Izzie und Alex werden derweil von Sloan schikaniert, und Addison muss Abschied nehmen von ihrem Ehering. Nur Meredith ist einfach glücklich - so glücklich, dass sie nervt.

Ein fahruntüchtiger alter Mann sorgt für einen Horrorunfall mit zwölf Verletzten, der das Spitalpersonal ans Limit bringt. Cristina steht unter Dauerstress, denn die Operation von Georges Vater ist später angesetzt, und ihr fataler Pakt mit Burke droht jederzeit aufzufliegen. Als gleichzeitig zwei Notoperationen nötig werden, verliert Cristina endgültig die Kontrolle über die Ereignisse.

Nach dem Auffliegen des Burke-Cristina-Vertuschungspaktes ist Feuer im Dach: George ist eine wandelnde Zeitbombe, voller Wut gegen Cristina - und den Rest der Welt. Doktor Webber fühlt sich von Burke im Stich gelassen und zwingt diesen, sich von Shephard operieren zu lassen. Doch Burke macht seinen Kollegen für den Tremor in seiner Hand verantwortlich. Doktor Bailey hadert mit der Tatsache, dass wieder einer ihrer Schützlinge derart aus dem Ruder laufen konnte.

Nach seiner Herzoperation steht für Harold O'Malley die viel riskantere Krebs-OP an. Seine Bitte, wenn nötig volles Risiko einzugehen, bringt Doktor Webber in Konflikt mit dem Berufskodex. Georg ist krank vor Sorge und er lässt seine Wut an Izzie aus, weil immer noch ihr Millionen-Scheck an der Kühlschranktüre hängt. Dies lässt auch Bailey an Izzies Verstand zweifeln. Alex provoziert Mark und erhält von Addison vielversprechende Offerten.

Meredith' Schnarchen sorgt bei Derek für blanke Nerven und hat stachelige Konsequenzen. George ist ausser sich vor Sorgen wegen seines Vaters und muss eine bittere Wahrheit verkraften. Er findet ein wenig Trost bei einer Schicksalsgenossin. Addison, deren Gefühlsleben in Aufruhr ist, findet ein offenes Ohr bei Callie. Izzie entscheidet sich, sich nicht zu entscheiden zwischen Chirurgie und Mitgefühl - sie will beides.

Als Doktor Webber offiziell seinen Rücktritt ankündigt, entbrennt ein Wettkampf um den frei werdenden Chefposten, an dem nicht nur Burke und Derek beteiligt sind. Für Doktorin Bailey ist dies äusserst unangenehm, denn sie will eine freie Klinik im Seattle Grace einrichten und muss sich dafür beim neuen Chef absichern - aber bei wem? Alex ist wütend, weil Addison ihm seit ihrem Kuss konsequent ausweicht. Ein gemeinsames Nachtessen bei Burke und Cristina verläuft für Meredith und Derek unerfreulich, denn erstens herrscht nach wie vor stummer Krieg zwischen Cristina und Burke, und zweitens verrät Burke unabsichtlich, dass Doktor Webber ihn als seinen Nachfolger vorschlagen will. Derek ist wütend, denn er fühlt sich von Webber übergangen. Er ahnt nicht, dass es weitere Konkurrenz im Rennen um den Chefsessel gibt. Doktora Bailey hat sich in den Kopf gesetzt, eine freie Klinik im Seattle Grace Hospital einzurichten, denn sie will auch armen Leuten Zugang zu medizinischer Vorsorge gewähren. Sie versucht, Doktor Webber für das Projekt zu gewinnen. Doch dieser gibt zu erkennen, dass wohl andere über das Projekt entscheiden werden. Nun sieht sich die Doktorin in der unangenehmen Lage, gleich alle potenziellen Nachfolger für das Projekt gewinnen zu müssen. Callie hält es nicht mehr aus mit George, denn dieser ist seit dem Tod seines Vaters zur Sexmaschine geworden.

In Las Vegas geheiratet - bei Izzie, Meredith und Cristina kommt bei dieser Eröffnung von Callie und George wenig Freude auf, ebensowenig bei Burke, der immer noch auf eine Antwort von Cristina wartet. Doktor Bailey und Izzie warten derweil auf die ersten Patienten für ihre neueröffnete Klinik. Als diese ausbleiben, ergreifen Izzie und Alex die Initiative: Wenn die Patienten nicht selber kommen, muss man sie eben holen. Die Denny-Duquette-Memorial Klinik ist dank der Spende von Izzie eröffnet. Izzie kann es kaum erwarten, dass der erste Patient auftaucht. Doch ausser ein paar Kolleginnen erscheint niemand. Einzig Mark hat einen staatsmännischen Auftritt zur Unterstützung des löblichen Projekts - schliesslich ist der Konkurrenzkampf um den Chefsessel in vollem Gang. Als eine Operationspatientin, deren offene Bauchhöhle giftige Gase verströmt, beinahe das Spital lahmlegt, zeigt Mark seine Art von Führungsstärke. George und Callie haben spontan in Las Vegas geheiratet. Die zwiespältigen Reaktionen von Meredith, Izzie und Co. sorgen umgehend für die erste Ehekrise. Burke hingegen wartet trotz Heiratsantrag und hochkarätigem Geschenk immer noch auf eine Antwort von Cristina. Merediths Mutter, Ellie, wird mit Herzproblemen eingeliefert. Wie durch ein Wunder ist sie seit kurzer Zeit wieder klar bei Verstand. Während Meredith ihr Krankenzimmer meidet, nutzt Cristina die Gelegenheit, von der berühmten ehemaligen Chirurgin einen Rat einzuholen.

Der Krieg des Schweigens ist vorbei, und Cristina gibt Burke die lang ersehnte Antwort. Burke möchte die frohe Botschaft sofort verbreiten, doch Cristina will zuerst mit Meredith reden aus Angst, dass diese sonst beleidigt sein könnte. Meredith ist in bedrückter Stimmung, seit ihre Mutter in einem klaren Moment ihrer grossen Enttäuschung über Meredith Ausdruck gegeben hat. George vergisst, dass Callie nicht nur seine Frau, sondern auch seine Vorgesetzte ist. Mitten in einer Triageübung, in der die Jungärztinnen den Umgang mit Grossunfällen erlernen sollen, zwingt eine Schiffskatastrophe im Hafen zu einem Einsatz aller Kräfte. Im Durcheinander mit unzähligen Verletzten und Toten muss Izzie, erstmals seit Dennys Tod, Hand anlegen, dazu in ziemlich aussichtsloser Lage. Meredith hat alle Hände voll zu tun mit einer blutigen Notversorgung und muss sich gleichzeitig um ein Kind kümmern, das in Meredith einen Ersatz für seine verschwundene Mutter gefunden hat.

Die Rettungsaktion für die Überlebenden der Schiffskatastrophe hält das Personal des Seattle Grace nach wie vor in Atem. Alex wird immer wieder von Menschen bestürmt, die vermisste Angehörige suchen und fühlt sich völlig hilflos. Eine Polaroidkamera hilft ihm bei der Identifikation namenloser Toter und Verletzter. Izzie muss eine irrwitzige Operation durchführen, um das Leben des schwer verletzten Mechanikers zu retten. Derek entdeckt mitten unter den Toten und Verletzten das kleine Mädchen, das zuvor mit Meredith zusammen war, und macht sich fieberhaft auf die Suche nach Meredith. Auch Cristina vermisst Meredith, denn sie muss sich ihrer Freundin unbedingt anvertrauen. George belügt eine schwerverletzte Frau, die sich erst operieren lassen will, wenn ihr vermisster Sohn gefunden worden ist. Er wird von Doktor Bailey dazu gezwungen, seine Lüge wahr zu machen.

Meredith ist völlig unterkühlt und ohne Lebenssignale ins Spital eingeliefert worden. Doktorin Bailey und Doktor Webber lassen nichts unversucht, um Meredith wieder zum Leben zu erwecken, doch die Zeit läuft gegen sie. Auf das Unfassbare reagieren die Freundinnen und Freunde von Meredith gänzlich unterschiedlich: Izzie hält unbeirrbar am Glauben an eine Wiederbelebung fest, Cristina geht in ihrer Verzweiflung auf eine irrwitzige Tour, und Derek ist verstört, weil er ahnt, dass sich Meredith keineswegs gegen den nahenden Tod gewehrt hat. Er richtet seine Wut gegen die Person, die in seinen Augen für Meredith Tod verantwortlich ist: ihre Mutter.

Das Erscheinen des berühmten Chirurgen Marlow sorgt für doppelte Aufregung im Seattle Grace, denn er scheint nicht nur heisser Anwärter auf den Posten des Chefchirurgen zu sein, sondern ist auch Exprofessor von Cristina und deren Exlover. Meredith lässt sich von nichts aus der Ruhe bringen - schliesslich wurde ihr ein neues Leben geschenkt. Ihre neugewonnene positive Einstellung wird aber schon bald einer harten Probe ausgesetzt.

Die verrückte gemeinsame Nacht bringt Izzie und George an emotionale Abgründe. Nicht viel besser geht es Cristina, die weiterhin die Frage quält: Burke heiraten oder nicht. Die anstehende Präsentationsrunde vor der Spitalleitung versetzt die Bewerber für den Chefchirurgenposten in Hochspannung. Nur Alex kümmert sich in aller Ruhe um seine Lieblingspatientin mit dem zerschmetterten Gesicht, die Unterstützung braucht bei der Suche nach einer neuen Identität.

Izzie leidet an den Nachwehen ihrer Nacht mit George und wird zudem ebenso abrupt wie hart mit ihrer ungeklärten Vergangenheit konfrontiert. Cristina entdeckt eine neue Seite in sich, als sich Colin und Burke in einen Hahnenkampf verstricken. Alex ist traurig, denn seine Lieblingspatientin «Ava» wird identifiziert und soll schnell das Spital verlassen. Derek muss feststellen, dass ausgerechnet Meredith seiner Karriere als Chefchirurg im Wege steht. Susan kümmert sich um Meredith und will ihr näherkommen, doch Meredith weist ihre Stiefmutter zurück. Derek will unbedingt Chefchirurg werden und setzt deshalb Doktor Webber unter Druck, bei der Wahl für ihn zu stimmen. Colin Marlow schreckt beim Versuch, Cristina für sich zu gewinnen, auch nicht vor einem rücksichtlosen Machtkampf mit Burke zurück. Der Starchirurg lädt Burke und Cristina ein, ihm bei einer neuartigen Form von Herztransplantation zu assistieren, denn er hat den Operationssaal als Kampfplatz auserkoren. «Ava», die Patientin ohne Gedächtnis, wird wegen ihres neues Gesichts von einem älteren Paar erkannt, das sie als ihre Tochter Shannon identifiziert. Die neu gefundenen Eltern wollen Ava sofort mit nach Hause nehmen, was Alex schwer zu schaffen macht. Izzie und George haben noch keine Lösung für ihre ungeklärte Beziehung gefunden. In ihrer zittrigen Verfassung wird Izzie mit den Adoptiveltern ihrer elfjährigen Tochter konfrontiert, die an schwerer Leukämie leidet.

Der Verwaltungsratspräsident Jennings hofft vergebens, in seinem Spital eine diskrete Lösung für ein delikates gesundheitliches Problem zu finden. Sein Fall ist so komplex und bizarr, dass es vor der Neugier der Assistenzärztinnen kein Entrinnen gibt - auch wenn die Abschlussprüfungen vor der Tür stehen. George und Izzie haben statt Sex eine «tiefe» Freundschaft - zu tief findet Callie. Alex erhält von «Eva» einen guten Rat. Meredith, Izzie, Cristina, George und Co. sind im Stress wegen der anstehenden Abschlussprüfungen. Da Callie aus ihrer Prüfungszeit noch über ein Lernkartenset mit legendärem Ruf verfügt, steigt ihr Marktwert zwischenzeitlich. Burke will, dass Cristina ihm dabei hilft, den richtigen Hochzeitskuchen auszuwählen. Cristinas Prioritäten liegen jedoch beim Lernen, weshalb Burke seine Kuchenevaluation neu organisieren muss. George und Izzie haben ihre gemeinsame Nacht als Fehler abgebucht, der zu einer tieferen «Freundschaft» geführt hat. Nach dem Geschmack von Callie ist diese Freundschaft allerdings viel zu tief. Der Verwaltungsratspräsident des Spitals liefert sich selbst ein wegen eines ernsthaften und intimen Gesundheitsproblems. Seine Hoffnung auf diskrete Behandlung wird arg enttäuscht, weshalb er den Spiess umdreht und die Behandlung ins Bewerbungsverfahren für den Chefchirurgenposten integriert. «Eva», die Patientin ohne Identität, ist nach ihrem Streit mit Alex beunruhigt und fürchtet, dass er sie nicht mehr mag. Sie versucht, sein Wohlwollen wiederzugewinnen - mit den aktuellsten News von der «Seattle Grace»-Beziehungs-Front.

Traditionell mit Spitzen oder eher klassisch mit züchtigem Ausschnitt? Die Wahl des Hochzeitskleid ist für Cristina in jedem Fall die Hölle auf Erden, und Burke muss sich fragen, ob er die richtige Frau fürs Leben gefunden hat. Addison hingegen hat die Hoffnung auf den richtigen Mann aufgegeben und nimmt ihr Schicksal in die eigenen Hände. Sie setzt sich unvermittelt ab und lässt zwei verstörte Männer zurück. Die Planung der Hochzeit von Cristina und Burke tritt in Phase zwei: Die beiden Schwiegermütter übernehmen die Kontrolle. Bei Cristina löst dies wenig Begeisterung aus, muss sie sich doch mit Hochzeitskleidern statt mit heiklen Operationstechniken auseinandersetzen. Ausserdem braucht sie dringend eine zweite Brautzeugin: Aber wer um Himmels Willen denn? Ihre spontane Wahl löst allenthalben Befremden und Unverständnis aus. Addison ist unvermittelt abgereist und hinterlässt zwei sorgengeplagte Männer: Alex und Mark. Addison hingegen hat keineswegs im Sinn, sich von den vergangenen Ereignissen herunterziehen zu lassen, sondern ist entschlossen, zu neuen Ufern aufzubrechen. Mark gibt Alex deutlich zu erkennen, dass er nur auf einen Vorwand wartet, um ihn loszuwerden. Meredith findet Derek gegenüber klärende Worte dafür, dass sie sich nicht gegen das Ertrinken gewehrt hat.

Addison steht unter Schock wegen der Diagnose ihrer Unfruchtbarkeit. Ihr Traum eines Kindes ohne lästige Beziehungsprobleme hat sich zerschlagen. Zudem ist sie in der Gemeinschaftspraxis ihrer Freunde mit denselben Turbulenzen konfrontiert, vor denen sie gerade geflohen ist: Sexgeschichten, unerfüllte Sehnsüchte, gescheiterte Ehen und - ein attraktiver Mann. «Ava» hat eine Hirnblutung und muss operiert werden. Die Hoffnung besteht, dass im Erfolgsfall ihr Gedächtnis wieder funktioniert, die Risiken der Operation allerdings sind hoch. Trotzdem ist «Ava» voller Enthusiasmus - im Gegensatz zu Alex. Susans Eintritt ins Spital wegen eines lästigen Schluckaufs hat den - möglicherweise geplanten - Nebeneffekt, dass sich Meredith und ihr Vater näherkommen. Womit niemand gerechnet hat: Der Grund für den Schluckauf könnte von sehr ernster Natur sein. Addisons Ausbruch nach Kalifornien hat ihre Erwartungen keineswegs erfüllt. Die Diagnose ihrer Unfruchtbarkeit hat ihren Traum zerstört, und zudem entpuppt sich die grosse Gemeinschaftspraxis ihrer Freunde, das Oceanside Wellness Center, genauso als Hort von Sexgeschichten und Beziehungsproblemen wie das Seattle Grace. Der medizinische Notfall allerdings, in den Addison beiläufig mit einbezogen wird, ist spannend: Eine Leihmutter steht vor der risikoreichen Geburt eines Kindes, auf das mehrere Väter und Mütter Anspruch erheben.

Es ist Prüfungstag für Meredith, Cristina, George und Co. Doch alle haben den Kopf anderswo: Alex will hinter das Geheimnis von «Ava» kommen; Izzie möchte George davon abhalten, das «Grace» zu verlassen; und Meredith muss nach dem Tod ihrer Stiefmutter einen weiteren Verlust verkraften. Einzig Cristina trennt sich keine Sekunde von den Lernkarten, obwohl am nächsten Tag ihre Hochzeit angesagt ist und Burke von seinem Trauzeugen im Stich gelassen wird. Am Prüfungstag ist Cristina nur noch aufs Lernen fokusiert. Sie belagert ihre Kollegen und Kolleginnen ständig mit Abfragen von medizinischem Spezialwissen. Burke, der eben erfahren hat, dass der Trauzeuge ihn ein Tag vor der Hochzeit im Stich lässt, muss allein für Ersatz sorgen. Er fällt einen - für alle - überraschenden Entscheid. Meredith sieht sich nach dem Tod ihrer Stiefmutter mit einer völlig irrationalen Reaktion ihres Vaters konfrontiert. Und Alex will hinter das Geheimnis von «Ava» kommen, die ihm etwas Wichtiges vorenthält. Zurück im «Seattle Grace» wird Addison ständig an ihr trauriges Schicksal erinnert: schwangere Frauen, wo sie nur hinschaut, darunter eine, die gar nicht schwanger sein dürfte. Am nächsten Tag erfolgt die Wahl für die Leitungen der Chirurgie und der Assistenzärzte. Während die Wahl des Chefchirurgen völlig offen ist, scheint Doktor Bailey für den anderen Posten gesetzt - oder doch nicht?

Im dramatischen Saisonfinale von "Grey's Anatomy" steht der Tag der Entscheidungen an: Wer wird Chefchirurg? Wird Dr. Bailey weiter die Leitung der Assistenzärzte innehaben? Haben Meredith, Izzie, Alex, und George die Abschlussprüfung bestanden? Bei Cristina steht dies ausser Frage, trotzdem ist sie in Panik - sie heiratet. Alex wiederum stellt mit Schrecken fest, dass seine Lieblingspatientin kurz vor dem Austritt aus dem Spital und vor der Frage steht: "Ava" oder Rebecca? Neues oder altes Leben?

Meredith & Co. dürfen die neue Generation der Assistenzärztinnen ausbilden, sind allerdings der ungeliebten Callie unterstellt, der neuen Stationsärztin. Doktor Bailey und George hingegen sind tief gekränkt, weil sie sich bei der grossen Rollenrochade benachteiligt fühlen. Es gibt einige Spannungen, die durch persönliche Nöte verstärkt werden - Izzies unglückliche Liebe zu George, Alex’ unerfüllte Sehnsucht nach Rebecca oder Merediths Problemen mit der Neuen, niemand anders als ihre Halbschwester Lexie.

Während Meredith und Derek ihre Beziehung auf eine strikte «Nur Sex»-Affäre reduziert haben, will sich George endlich ganz von Callie trennen. Cristina erpresst sich mit ihren Hochzeitsgeschenken von ihren Kollegen Gegenleistungen, doch in der Lobby des Seattle Grace wartet Prestons Mutter auf ein klärendes Gespräch mit ihr. Alex findet heraus, dass die Opfer einer angeblichen Gasexplosion in einem Mietshaus ein hochexplosives Crack-Labor betrieben haben.

Bei einer sehr redseligen Patientin wird Zungenkrebs diagnostiziert. Um ihre Sprachfähigkeit zu erhalten, wollen Doktor Webber und Doktor Sloan eine neue Operationsart ausprobieren. Derweilen geschieht ein kleines Wunder: Der «sehr alte Mann», in dessen Zimmer sich die Assistenzärzte Meredith, Izzie, Cristina, George und Alex immer zu vertraulichen Gesprächen zurückgezogen haben, erwacht aus dem Koma.

George informiert Callie über seinen Seitensprung mit Izzie, doch Callie reagiert nicht wie erwartet. Ein angekündigtes Gespräch zwischen Callie und Izzie mutiert in der dampfenden Gerüchteküche zum grossen Showdown und lässt Izzies Fantasie heisslaufen. Die krebskranke Nichte von Doktor Webber stürzt diesen in ein herzzerreissendes Dilemma. Und Cristina erhält die Quittung für ihren egozentrischen Führungsstil.

Ein Opfer gefährlicher «Halloween»-Praktiken wird potenzielle Organspenderin für ihren herzkranken Vater. George leistet einfühlsame Entscheidungshilfe, tut sich aber schwer mit der Freiheit nach der Trennung von Callie. Meredith beschliesst, die Geister ihrer toten Mutter zu konfrontieren. Cristina teilt Giftpfeile aus und muss eine Niederlage einstecken. Alex erhält unerwarteten Besuch.

Der Konkurrenzkampf zwischen Izzie und Cristina um die Teilnahme an Herzoperationen scheint ein ungleicher zu sein: bezaubernde Blondine versus brillante «Hardcore»-Chirurgin. Doch weit gefehlt, auch Izzie ist «Hardcore», denn sie verfügt über einzigartige Stärken. Doktor Webber will einen Männerabend durchführen und sorgt damit für Irritationen: Was nur ist ein Männerabend?! Und wer genau gehört zur Gattung Mann?

Cristina beschliesst, «Burkes» Wohnung zu ihrer eigenen zu machen, beruflich allerdings stehen harte Zeiten bevor. George und Izzie dürfen wilden Sex «geniessen», Lexie dagegen nicht, wenn es nach Meredith geht, jedenfalls nicht mit «ihrem» Alex. Callie will wieder selbst operieren und droht dadurch die Kontrolle über ihre Untergebenen zu verlieren.

Die stolze neue Stationsärztin Bailey fordert absolute Professionalität von ihrer Truppe und gerät ob einem Patienten ausser Kontrolle. Meredith erhält von Lexie eine bittere Lektion und wird Zeugin eines «Dates» von Derek mit einer anderen Frau. Cristina sieht sich in Anbetracht der konfrontativen Haltung von Doktor Hahn zu einer neuen Strategie gezwungen. Izzie und George verlieren und gewinnen gleichermassen.

Der Alltag im Seattle Grace mit seinen Techtelmechteln und Machtkämpfen wird jäh von einem verheerenden Zusammenstoss zweier Sanitätswagen unterbrochen. Die Bergung aus den Trümmern gerät zum Wettlauf um das Leben der betroffenen Sanitäter und Patienten. Für die Ärzteschaft, allen voran für Meredith, wird dies zur harten Bewährungsprobe.

Auf den tragischen Zusammenstoss zweier Ambulanzen folgt ein blutiger Tag im Seattle Grace. Paralleleinsätze in überlasteten Operationssälen, Zusammenbruch lebenswichtiger EDV-Systeme, eine geplatzte Halsschlagader erfordern eiserne Disziplin von allen, den hochgehenden Emotionen zum Trotz. Unter besonderem Druck steht Doktor Bailey, die gleichzeitig das Leben eines Rechtsextremen und ihre Ehe retten will.

Endlich ist Meredith bereit, einen Schritt auf Derek zuzugehen und ihn zu bitten, nicht mehr mit anderen auszugehen. Als er jedoch gleich darauf einen Entwurf für ein gemeinsames Traumhaus aus dem Ärmel zückt, zieht sie sich erneut zurück. Baileys Mann kommt mit dem schwer verletzten Tucker jr. ins Krankenhaus. Während der Junge dank einer Patientin mit scheinbar heilenden Kräften auf dem Weg der Besserung ist, kommt für die Beziehung der überforderten Eltern jede Hilfe zu spät.

Der Wettkampf zwischen Alex, Izzie, Cristina und Meredith, wer der beste Chirurg ist, nimmt groteske Ausmaße an, denn mittlerweile dichten die Ärzte ihren Patienten schon die merkwürdigsten Krankheiten an, um sie operieren zu können. Schließlich geht Meredith als Siegerin hervor, denn sie entdeckt, dass eine ihrer Patienten einen Hirntumor hat. So wirklich freuen kann sie sich darüber allerdings nicht, denn die Sache zwischen Derek und Rose scheint immer ernster zu werden ...

Ein überraschender Besuch im "Seattle Grace Hospital": Addison ist wieder da! Die Ärztin kehrt jedoch nur für eine komplizierte Operation zurück und muss feststellen, dass sich einiges seit ihrer Abreise verändert hat: Derek und Meredith haben sich getrennt und Callie und George haben sich scheiden lassen. Izzie ist dagegen ziemlich eifersüchtig auf Georges neue Freunde unter den Anfängern. Außerdem ist Alex' Dauerbesucherin Rebecca schwanger - das behauptet sie zumindest ...

Meredith bemüht sich weiterhin, während der Arbeit professionell mit Derek umzugehen, was jedoch nicht immer leicht ist, denn für einen klinischen Test müssen die beiden eng zusammenarbeiten. Zudem setzt ihr ein neuer Fall stark zu ... Indes boykottieren die Schwestern wegen Marks ständiger Affären seine OPs. Die Mediatorin der Schwestern, Adele Webber, macht deshalb einen brisanten Vorschlag: Alle Mitarbeiter sollen ihre betrieblichen, sexuellen Beziehungen schriftlich anmelden!

Dr. Wyatt verlangt von Meredith, dass sie sich endlich einer Therapie unterzieht - die erste Sitzung endet jedoch mit einem schrecklichen Streit. Callie ist immer noch völlig verwirrt, weil sie ihre Gefühle zu Erica nicht deuten kann. Sie lässt sich wieder einmal auf Mark ein, in der Hoffnung, etwas Ablenkung zu finden. Doch dann kommt alles plötzlich ganz anders ... Indes ist Rose ziemlich sauer auf Derek, weil er nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von sich hören lässt.

Die Ärzte haben alle Hände voll zu tun, denn sie müssen einen jungen Mann aus einem Zementblock befreien. Indes bringt Meredith bei ihrer Therapie Dinge ans Licht, die den Selbstmordversuch ihrer Mutter betreffen. Derek hingegen will endlich das Grundstück verkaufen, auf dem er mit Meredith ein Haus bauen wollte, während Mark vergeblich versucht, sein Leben zu ändern. Die Vorstellung, dass Erica und Callie miteinander schlafen, übt jedoch eine zu große Faszination auf ihn aus ...

Andrew, der im Zement steckt, kämpft immer noch um sein Leben. Während Callie sich mit einer Freundin von ihm unterhält, stellt sie fest, dass sie mehr für Erika empfindet ... Meredith kommt in der Therapie endlich weiter: Sie kann über den Selbstmordversuch ihrer Mutter sprechen und stellt Dr. Webber zur Rede ... Alex bringt Rebecca ins Krankenhaus, weil sie sich die Pulsadern aufgeschnitten hat. Als er sie wieder mit nach Hause nehmen will, stellt sich ihm Izzie in den Weg ...

Die mit Spannung erwartete Bewertung des Seattle Grace Hospital in der diesjährigen Rangliste der besten US-Krankenhäuser trifft Doktor Bailey und ihre Kollegen wie ein Schock: Vom Spitzenplatz auf den zwölften Platz zurückgestuft - ganz im Gegensatz zur innerstädtischen Konkurrenz vom Mercy West. In der Notfallabteilung herrscht folglich Flaute - trotz "besten" Unfallwetters um den Gefrierpunkt. Mit der Ruhe ist es vorbei, als drei verletzte Damen in einem demolierten Wagen sich und ihren schwer verletzten Chauffeur einliefern. Wenig später folgen auch deren in den gleichen Unfall verwickelte Ehemänner. Sie werden begleitet von Owen Hunt, einem Army-Traumatologen und Unfallzeugen, der einem der Ehemänner mit einer verblüffenden Notaktion das Leben gerettet hat. Cristina ist begeistert von Owens Tatkraft, nicht so Derek und seine Kollegen, denn der kriegserprobte Arzt hält mit seiner Meinung nicht zurück. Derweil träumt Meredith davon, mit Derek zusammenzuziehen, während Izzie sich angetan zeigt von Alex' positiver Entwicklung. Lexie wiederum ist total in George verknallt, steht aber nicht zu ihren Gefühlen.

Im Kampf um das Überleben zweier schwerverletzter Patienten ordnet Doktor Webber gegen den Willen von Derek eine wenig erprobte Therapie an, um eine drohende Unterleibslähmung eines der beiden Patienten zu verhindern. Callie, die die Leitung der Behandlung übernimmt, wird von plötzlich auftretenden Schwierigkeiten überfordert. Als beide Patienten nacheinander sterben, erhält die Schmach der Abklassierung des Seattle Grace Hospital einen bitteren Nachgeschmack. Doktor Webber beschliesst, die Schraube anzuziehen, um sein Team wieder an die Spitze zu bringen. Der Militärchirurg Owen findet die von einem Eiszapfen durchbohrte Cristina und will sofort deren Notfallbehandlung übernehmen. Doch Cristina gibt die Anweisungen lieber selbst. Izzie, Alex und Lexie den Ehefrauen der Patienten, mit ihrer schwierigen Lebenssituation klarzukommen, bekommen aber ihr eigenes Liebesleben nicht in den Griff.

Derek sorgt mit seiner Absichtsbekundung, bei Meredith einzuziehen, unter den WG-Mitbewohnerinnen für eine schwierige Beziehungsdynamik. Derweil stören scheinbar harmlose Wassereinbrüche nicht nur die für George so wichtige Wiederholung der Abschussprüfung, sondern auch den OP-Betrieb. Doktor Webber, in Sorge um den ramponierten Ruf des Seattle Grace, ignoriert Doktor Baileys dringenden Rat, die Patienten in andere Spitäler umzuplatzieren und dem Problem auf den Grund zu gehen. Doktor Webber setzt ein straffes Ausbildungsreglement durch, das keine Spezialisierungen vor dem Abschluss der Chirurgengrundausbildung erlaubt. Damit werden die bewährten Teams durcheinandergewirbelt, so dass Herzchirurgie-Fan Cristina unversehens dem Hirnspezialisten Derek assistieren muss. Ausserdem versuchen die Oberärzte Sloan, Shepherd, Hahn und Bailey, sich gegenseitig mit ihren Ausbildungskompetenzen zu übertrumpfen. George kann endlich seine Abschlussprüfung wiederholen, wird dabei aber von einem kleinen Wassereinbruch aus der Decke gestört, dem bald ähnliche Besorgnis erregende Vorfälle folgen. Allen Warnungen von Doktor Bailey zum Trotz meint Doktor Webber, dessen grösste Sorge dem Ruf seines Hauses gilt, alles unter Kontrolle zu haben. Indessen sorgt Derek mit seiner Absicht, bei Meredith einzuziehen, für grosse Aufregung bei deren WG-Mitbewohnerinnen. Gleichzeitig versucht die mitbetroffene Izzie, die aufflackernde Liebe zwischen ihr und Alex zu entfachen, während Callie in einen Loyalitätskonflikt zwischen ihrem Vertrauten Mark Sloan und ihrer Liebe Erica Hahn gerät.

Nach dem peinlichen Wassereinbruch setzt Dr. Webber übel gelaunt sein Spezialisierungsverbot für Assistenzärzte durch. Dr. Bailey schickt Cristina in die freie Klinik, Izzie und Alex zum Wunden nähen und Meredith zum Assistieren bei einer Herz-OP mit Dr. Hahn. Dank eines Tipps von Cristina kann Meredith Dr. Hahn beeindrucken und darf gar eine Operation selbst durchführen. Nur hat sie keine Ahnung wie. Cristina entdeckt in der Dermatologie eine Zauberwelt, in der entspannte Ärzte liebe- und respektvoll miteinander umgehen. Währenddessen gleicht die Chirurgie zunehmend dem Wilden Westen. Izzie und Alex geraten sich in die Haare wegen eines Routinefalls, der plötzlich spannend wird. Alex agiert dabei mit einer Rücksichtslosigkeit, der Izzie nicht tatenlos zuschauen kann. Derweil kriegt es Callie vor ihrem ersten richtigen Date mit Erica mit der Angst zu tun. Sie sucht den Rat von Miranda Bailey, die jedoch keinesfalls über Sex reden will.

Eine spektakuläre Paralleltransplantation für sechs Nierenkranke verspricht beste Werbung für das Seattle Grace. Als eine Spenderin sich zurückzieht, droht die Aktion zu scheitern - zum Verdruss der ehrgeizigen Doktorin Bailey. Derweil ärgert sich Meredith darüber, dass eine gemeinsam mit Derek entwickelte Operationsmethode als «Shepherd-Methode» Berühmtheit erlangt. Und Izzie spricht endlich Klartext mit dem widerborstigen Alex. Ein Leitartikel in einem Chirurgenjournal lobt die sogenannte Shepherd-Methode zur Behandlung von Hirntumoren. Der Artikel, der Merediths wichtigen Beitrag zur neuen Methode mit keinem Wort erwähnt, sorgt für dicke Luft zwischen ihr und Derek. Das Seattle Graces erhält die Chance, mit einer Massentransplantation das Mercy West zu übertrumpfen. Sechs Nierenkranke und ihre Angehörigen haben einen Weg gefunden, gesunde Nieren so untereinander auszutauschen, dass für alle eine passendes Organ zur Verfügung steht. Als sich jedoch eine Spenderin plötzlich zurückzieht, droht die Aktion wie ein Kartenhaus zusammenzubrechen. Dies aber will die ehrgeizige Doktorin Bailey trotz grosser Bedenken von Doktor Webber verhindern. Während die Assistenzärztinnen und -ärzte, die ihre persönlichen Interessen ganz dem Teamerfolg unterordnen müssen, genüsslich ihre Unterassistenten herumkommandieren, plagen Callie nach ihrem «ersten Mal» mit Erica andere Sorgen - sie bittet Mark um Nachhilfeunterricht. Derweil konfrontiert Izzie Alex mit ihren wahren Gefühlen.

Dr. Hunt verhält sich äußerst seltsam Cristina gegenüber. Dann kommt er auch noch mit lebenden Schweinen an, an denen herumoperiert werden soll, was bei einigen nicht gut ankommt. Webber gibt Bailey den Auftrag, einen inoperablen Hirntumor zu entfernen.

Abschied von Dr. Hahn bzw. Brooke Smith. Izzie wird heute direkt mit den Folgen konfrontiert, die sie damals verursacht hat, als sie für Denny das Herz organisierte... Deswegen geraten Hahn und Torres aneinander, Hahn geht ... und tschüss.. Webber verkündet, dass wieder einmal eine Solo-Operation zu vergeben ist und alle überschlagen sich fast, für sich selbst Werbung zu machen bzw. sich einzuschleimen. Derek hat mal wieder ein Problem mit Meredith (Cristina) und fragt Bailey um Rat. George operiert an einem Dummy-Patienten, der sprechen kann...

Der abrupte Abgang von Doktor Erica Hahn sorgt für Verwirrung im Team. Ihre Nachfolgerin, Doktorin Virginia Dixon, erweist sich zum Leidwesen von Cristina als mindestens ebenso schwierig wie ihre Vorgängerin. Zudem lösen zwei Patienten eine hitzige Debatte darüber aus, ob der Patientenwille respektiert werden soll oder nicht. Für zusätzliche Unruhe sorgt eine freche neue Unterassistentin. Derweil versucht vergeblich, den Geist von Denny wieder los zu werden.

Das geheime Chirurgentraining der Unterassistenten um Lexie eskaliert und gerät, dank des offensiven Einflusses von Sadie, ausser Kontrolle. Die 13-jährige Tochter eines Schlafwandlers, die ob dem gefährlichen nächtlichen Treiben ihres Vaters keine Ruhe mehr findet, weckt Sloans vernachlässigte Sensibilität. Auch Doktor Hunt zeigt sich Cristina gegenüber von einer neuen Seite. Derweil beweist Denny Izzie, dass er keine Halluzination ist, und Alex erweist sich als sicherer Halt. Izzie hadert mit ihren ständigen Halluzinationen von Denny. Doch dieser beweist ihr, wie real er ist. Alex erweist sich als erstaunlich reifer Freund. Cristina entdeckt Verletzungen am Arm von Lexie. Die vermeintlichen Selbstverletzungen erweisen sich als neueste Eskalationsstufe im geheimen Übungskreis um Lexie. Die irreguläre Chirurgentraining gerät ausser Kontrolle, nicht zuletzt dank des Einflusses von Merediths Freundin Sadie. Der Fall eines Schlafwandlers, der sich immer wieder durch Fenstersprünge in Gefahr bringt, bringt eine neue Seite von Sloan zum Vorschein. Er nimmt sich der 13-jährigen Tochter des Patienten an, die keine nächtliche Ruhe mehr findet. Auch Hunt zeigt sich von einer freundlicheren Seite - Cristina gegenüber.

Die Wahl der Person, welche die erste Solo-Operation durchführen darf, endet mit einer Überraschung. Zuvor aber stürzt ein doppelbödiges Wahlprozedere die Assistenzärzte in quälende Dilemmas. Izzie verliert angesichts der doppelten Zuwendung von Denny und Alex langsam die Kontrolle. Indessen macht Mark Sloan einen verzweifelten Ehemann glücklich und versucht entschlossen, ein Versprechen Derek gegenüber zu halten - die Finger von Lexie zu lassen. Die mit grosser Spannung erwartete Wahl, wer die erste Operation im Alleingang durchführen darf, erweist sich dank einer tückischen Zwischenrunde als wahre Nervenprobe für die Assistenzärzte. Cristina erhält den schwierigen Auftrag von Doktor Webber, die neue Herzspezialisten Doktor Dixon zu beeindrucken. Diese erweist sich als gefühlskalte Pragmatikerin. Izzie ist hingerissen von der unglaublichen «körperlichen» Präsenz von Dennys Geist und verliert zusehends den Boden unter den Füssen, beschleunigt durch die offenherzige Zuwendung von Alex. Sloan soll indessen einer stummen Patientin, die ihren Ehemann mit pausenloser Blogschreiberei in den Wahnsinn treibt, mit einem operativen Eingriff die Stimme zurückgeben. Zudem bricht er, dank der Unbeirrtheit von Lexie, ein «heiliges Versprechen» gegenüber Derek.

Der Krieg zwischen Meredith und Christina beeinträchtigt ihre Arbeit. Derek irritiert das Team mit seiner berufswidrigen Behandlung eines Serienmörders. Indessen konfrontiert Chirurgiechef Webber Doktor Bailey mit deren intolerablem Verhaltensmuster im Umgang mit ärztlicher Konkurrenz. Izzie wiederum entdeckt einen reizvollen Weg, um Denny zu vertreiben, während Mark und Callie sich gegen die Reize von Unterassistentinnen wappnen. Ein Serienmörder wird wenige Tage vor seiner Hinrichtung schwer verletzt ins Seattle Grace eingeliefert. Derek behandelt ihn mit einer kompromisslosen Härte, die seine Kolleginnen und Kollegen irritiert. Es zeigt sich, dass Derek unter dem Einfluss eines Kindheitstraumas steht. Izzie will weder auf Denny noch auf Alex verzichten und versucht, Alex in ihr geheimes Doppelleben einzuweihen - kein einfaches Vorhaben bei Realist Alex. Nebenbei entdeckt Izzie, wie einfach und angenehm es ist, bei Bedarf Denny zu vertreiben. Zwischen Meredith und Cristina herrscht kalter Krieg, unter dem ihre Arbeit zunehmend leidet. Sloan und Callie versuchen derweil krampfhaft, sich gegen die Reize von Lexie und Sadie zu immunisieren. Indessen stellt sich heraus, dass Doktor Baileys Behandlung eines todkranken Jungen auf einer gefährlichen Fehldiagnose basiert. Als sich eine neue Ärztin, Arizona, einmischt, verliert Bailey die professionelle Distanz.

Der neunjährige Jackson wartet immer noch auf eine Organspende. Sein kritischer Zustand treibt die überbesorgte Doktorin Bailey erneut in kopfloses Verhalten. Es kommt zu einem weiteren Streit mit der Kinderspezialistin Arizona. Als endlich die rettenden Organe eintreffen, endet die Transplantation beinahe fatal. Derweil ist Doktor Shepherd wild entschlossen, das Leben des Serienmörders William mit einer Hirnoperation zu retten. Denn er will, dass der Schlitzer hingerichtet wird. Meredith hingegen hat ein offenes Ohr für William. Der Besuch von Dereks Mutter Carolyn sorgt allenthalben für Aufregung. Besonders ins Zittern gerät Mark, der Carolyn seit seiner Kindheit kennt und grossen Respekt vor ihr hat. Doktor Hunt lässt indessen Cristina wissen, dass er ein Treffen mit ihr wünscht von der Art, das ganz nach ihrem Geschmack ist. Izzie, die dauernd vom Geist Dennys heimgesucht wird, sehnt sich nach mehr Kontakt zu lebenden Menschen.

William, der Todeskandidat, will sich das Leben nehmen, damit der kleine Jackson leben kann. Doch diese Entscheidung hat er ohne Derek getroffen ... Unterdessen setzt Dr. Webber die Angehörigen eines Patienten unter Druck, dass sie die Organe spenden, damit Jackson leben kann. Izzie erfährt endlich, weshalb ihr Denny immer wieder erscheint: Sie ist unheilbar krank. William bittet Meredith als einziges vertrautes Gesicht, bei seiner Hinrichtung teilzunehmen.

Cristina ist immer noch auf Flirtkurs mit Dr. Owen Hunt. Derek hingegen bekommt von jedem gute Ratschläge, wie er Meredith einen Antrag machen soll. Währenddessen hat Izzie ganz andere Sorgen: Sie ist krank und keiner soll davon erfahren - also muss sie anonym Tests machen lassen. Und Baileys Beförderung steht bevor, doch gerade öffnen sich für sie ganz neue Türen ...

Mit der Einlieferung von Addison Montgomerys Bruder Archer beginnt im Seattle Grace der dramatische Kampf gegen dessen todbringenden Hirntumor, der die Berufskollegen und Studienfreunde des Seattle Grace Hospital und des Ocean Wellness Center in Los Angeles vereint. Doch das Wiedersehen weckt alte Emotionen und Rivalitäten, die in Verbindung mit der medizinischen Hochspannung für Explosivstoff sorgen.

In der letzten Folge der "Crossover"-Geschichte mit "Private Practice" treibt Derek das schlechte Gewissen wegen eines Operationsfehlers zu einem verbissenen Doppeleingriff an der Aneurysma-Patientin Jen. Addison widersetzt sich entschlossen seinem Treiben. Indessen löst Cristina mit ihrer Kritik an der alternden Starchirurgin Dr. Campbell (Faye Dunaway) eine Kontroverse aus, während Izzie auf peinlichem Umweg mit dem Verdacht auf Krebs konfrontiert wird.

Derek entdeckt eine unglückliche Statistik über seine Operationen - er zweifelt daran, ein guter Arzt zu sein. Die Anfänger hingegen können einen Erfolg verbuchen: Sie erfahren, welche Krankheit "Patient X" wirklich hat. Indes vertraut sich Izzie Cristina an. Da sich Dr. Webber und Miranda immer noch streiten, versucht nun Adele zu schlichten.

Derek wird von Schuldgefühlen geplagt und weigert sich, zurück ins Krankenhaus zu kommen. Bailey versucht mit Hilfe von Callie und Owen, Derek zurück zur Arbeit zu holen, doch auch die beiden tauchen nicht wieder auf. Nun ist Richard gefragt - schafft er es, den Chirurgen umzustimmen? Cristina kann nicht damit umgehen, als einzige von Izzies Krankheit zu wissen. Sie eröffnet Alex und Bailey, dass etwas nicht stimmt ...

Derek kehrt nach seinem Zusammenbruch in die Klinik zurück. Seine erste Operation stellt ihn bereits vor eine große Herausforderung, da es sich dabei um die Entfernung von Izzies Gehirntumor handelt. Während sich Izzies Freunde und Kollegen große Sorgen machen, scheint Derek die Verantwortung für die bevorstehende Operation über den Kopf zu wachsen. Inzwischen fügt Owen Cristina während eines Alptraums Verletzungen zu. Trotz Merediths Einwand will Cristina Owen weiterhin zur Seite stehen.

Izzie missbraucht ihre Krebserkrankung, um ihre Vorstellungen einer perfekten Hochzeit für Meredith durchzusetzen, die sich im Grunde eine einfache Feier wünscht. Derek stösst Mark und Meredith vor den Kopf, als er Doktor Webber zu seinem Trauzeugen bestimmt. Die Spannungen zwischen Mark und Derek kulminieren während einer Operation.

Alte Ressentiments brechen auf zwischen Meredith und Doktor Webber, als der einstige Liebhaber von Merediths Mutter diese wegen ihres harschen Umgangs mit einer Patientin kritisiert. Izzie muss sich mit ihrer Mutter auseinandersetzen, die der Wahrheit nicht in die Augen schauen will. Callie fühlt sich nach dem Bruch mit ihrem Vater alleingelassen. Sie darf dafür die 16 Knochenbrüche reparieren, die sich eine Baumschützerin beim Sturz aus einem umgestürzten Baum zugezogen hat.

Nach einem verheerenden Unfall mit sieben schwerverletzten Collegestudenten zeigt es sich, wie wertvoll Georges Ruhe in Notfallsituationen ist. Dennoch erweist sich der Tag als Albtraum für ihn. Kurz vor der sehnlichst erwarteten Hochzeit von Derek und Meredith halluziniert Izzie von Denny, ein eindeutiges Zeichen für einen neuen Hirntumor. Trotz ihrer hoffnungslosen Lage widerfährt Izzie ein grosses Glück.

Izzies Halluzinationen nehmen zu, und Derek drängt auf eine Operation. Sie steht vor der Entscheidung ihres Lebens. Am liebsten hätte sie, dass ihr jemand die Entscheidung abnähme, und sie fleht Alex an, das zu tun - doch der weigert sich ... Mark möchte die Beziehung zu Lexie auf eine neue Ebene bringen, doch sie versteht seine Annäherungsversuche falsch. Nach Georges Entscheidung, der Army beizutreten, überdenkt Owen seinen Job im Seattle Grace auch noch einmal.

Datum Datei
01.04.2015 16:25 Grey s Anatomy 15.04.01 16-25 ATV 55
02.04.2015 07:50 Grey s Anatomy 15.04.02 07-50 ATV 50
17.04.2015 19:20