ICH BIN GERADE AM BEARBEITEN DER DATENBANK!!! - EINIGE FOLGEN SIND GERADE NICHT ABRUFBAR!
Anscheinend gab es bei OTR Probleme am letzten Montag den 29.Februar. Alle deutschen Aufzeichnungen von diesem Tag funktionieren nicht.
Gruß Daniel
Schaut hier mal vorbei: OTR-Serien bei Facebook

In Plain Sight - In der Schusslinie

In Plain Sight - In der Schusslinie

Die Serie In Plain Sight handelt von der amerikanischen Bundesagentin Mary Shannon, die als US-Marshall für das Zeugenschutzprogramm der Regierung arbeitet. Während ihre Freunde und Familie glauben sie sei Politesse, schützt Mary gleichermaßen Kriminelle wie Unschuldige, die eine wichtige Rolle in der Verbrechensbekämpfung übernommen haben, vor Leuten die diese lieber tot sehen würden. Gleichzeitig machen ihr ihre eigenen gestörten Familienverhältnisse zu schaffen, vor allem ihre Mutter und die jüngere Schwester...

Ausgerechnet an ihrem Geburtstag steht US-Marshall Mary Shannon ein schrecklicher Tag bevor. Während sie zusammen mit ihrem Partner Marshall Man versucht, die Zeugin Tasha Turchiva in ihrem neuen Zuhause unterzubringen, hat ihr Gelegenheits-Lover Raphael die nette Aufgabe erhalten, Marys kleine Schwester Brandi, Mamas Liebling, vom Bahnhof abzuholen. Eine Begegnung, die postwendend zu gegenseitiger Abneigung führt. Obendrein erwartet Mary eine 'Überraschungsparty', die ihre durchgeknallte Mutter Jinx geplant hat. 'In Plain Sight' handelt von der Bundesagentin Mary Shannon, die im sonnigen Bundesstaat New Mexico für das Zeugenschutzprogramm der Regierung arbeitet. Während ihre Freunde und Familienmitglieder nichts von ihrem wahren Job wissen, riskiert Mary Kopf und Kragen für Kriminelle wie Unschuldige, um sie vor Menschen zu schützen, die diese lieber tot sehen würden. Anstrengender als ihre Arbeit findet Mary allerdings ihr Privatleben: Mit einer alkoholabhängigen Mutter und einer Drogen dealenden Schwester ist ihr Doppelleben kein Zuckerschlecken.

Seit Lonny McRoy den Mord an seiner Mutter als Augenzeuge miterlebt hat, schwebt er in Lebensgefahr. US-Marshal Mary Shannon kümmert sich um den gewitzten Jungen, der als Leo Billups ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen wurde. Sie muss ihn vor seinem kriminellen Vater beschützen, einem der größten Drogendealer des Landes.

Als eine Heiratsschwindlerin ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen wird, ahnt US-Marshal Mary Shannon nichts Gutes. Dass Mary ihre Trauzeugin spielen muss, um sie vor ihren Verfolgern zu retten, kam ihr allerdings nicht in den Sinn. Die Hochstaplerin Treena Morris hatte in ihrer Karriere als durchtriebene Heiratsschwindlerin schon mehr Identitäten als die meisten von Mary geschützten Zeugen. Treena - alias Trudy Wainright alias Tenley Bishop alias Toni Denard hat eine ganz einfache Masche: Sie wickelt die Männer um den Finger und bringt sie dazu, sich in sie zu verlieben. Ihr aktueller Ehemann vertraut ihr ein Säckchen mit Blutdiamanten im Wert von 20 Millionen Dollar an. Doch bevor Treena sich mit den Diamanten aus dem Staub machen kann, wird sie vom F.B.I. geschnappt. Durch ihr Wissen um die Machenschaften ihres derzeitigen Mannes kann sie einen Deal aushandeln und wird ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen...

Als Horst Vanderhof, der Auftragsvermittler der berüchtigten Profi-Killerin Lola geschnappt wird und einen Deal aushandelt, muss Mary Shannon ihn beschützen. Doch auf der Fahrt nach Albuquerque werden Marshall, Mary und Lolas 'Agent' Horst überfallen Der nörgelige und sarkastische Horst Vanderhof ist Diabetiker, hat diverse Allergien und ist darüber hinaus ein Hypochonder, wie er im Buche steht. Aber zimperlich ist der Herr allerdings gar nicht. Als findiger Vermittler verhandelt er die Aufträge für eine Profi-Killerin namens Lola. Als das FBI ihn bei einer fingierten Aktion schnappt, kann Horst für sich, ganz seiner Natur folgend, einen Deal aushandeln...

Datum Datei
20.12.2013 23:15 In Plain Sight 13.12.20 23-15 KABEL1 55
21.12.2013 02:53 kabel eins late news 13.12.21 02-53 KABEL1 2
28.01.2017 05:15 In Plain Sight 17.01.28 05-15 KABEL1 40
27.05.2017 03:55 In Plain Sight 17.05.27 03-55 KABEL1 40
08.07.2017 05:20 In Plain Sight 17.07.08 05-20 KABEL1 55

Marys neuester Zeuge Jay ist ein aufgeflogener Kunstschmuggler, der außer seiner Frau auch seine Geliebte mit ins Zeugenschutzprogramm bringt. Die Situation eskaliert, als auf Jay geschossen wird. Die New Yorkerin Marci hat herausgefunden, dass ihr Mann Jay sie betrügt und illegale Geschäfte mit einem Kunstschmugglerring macht. Deshalb verrät sie ihn an das F.B.I, um durch die Aufnahme in das Zeugenschutzprogramm eine Art Neuanfang für sie beide zu erzwingen. In Albuquerque angekommen, verspricht Jay unter einer ungewöhnlichen Bedingung gegen seine ehemaligen Geschäftspartner auszusagen. Hinter dem Rücken seiner Ehefrau verhandelt er, als eine Art Rache an Marci, dass auch seine Geliebte Kay ins Programm aufgenommen wird. US-Marshal Mary Shannon hält diesen Deal für ausgemachten Blödsinn, und das nicht nur, weil sie Marci auf Anhieb richtig gut leiden kann. Nach ein paar Monaten haben sich Marys schlimmste Befürchtungen erfüllt, allerdings anders als erwartet: Das Ehepaar ist wieder glücklich vereint, und Jays Geliebte wird zu einem Problem. Bei der Eröffnung von Jays neuer Galerie macht Kay eine Szene, und es kommt zu einem Gerangel zwischen ihr und Marci. Später an diesem Abend wird auf Jay geschossen, und auch die beiden Frauen hätten ein Motiv. Auch zu Hause läuft bei Mary nicht alles nach Plan. Raphael ist nicht in Miami bei seinem Profiteam, sondern durch einen Kreuzbandriss auf Marys Couch gelandet. Da Mary sich nicht um ihren Freund kümmern kann, übernimmt Brandi für ihre Schwester. Dabei kommen sich die beiden ehemaligen Streithähne näher.

Mary findet heraus, dass ihr Zeuge Chris ein Glücksspiel-Problem hat. Das könnte ihr eigentlich egal sein, aber durch ihre persönliche Vergangenheit nimmt sie das Problem trotzdem ernst. Die Brüder Scott und Chris Worley sind seit fünf Jahren in Marys Obhut im Zeugenschutzprogramm. Die beiden waren ihre allerersten Zeugen und stehen Mary deshalb sehr nahe. Schon seit zehn Jahren sind die Brüder im Programm. Scott war zwanzig und sein jüngerer Bruder Chris gerade einmal zehn Jahre alt, als sie auf einem Basketballplatz einen Mord beobachteten. Ein kleiner Buchmacher und Kredithai wurde von einem einflussreichen Gangster erschossen, der wollte, dass Scott für ihn beim Basketball betrügt. Da Scott sich seit dem Tod ihrer Eltern um Chris rührend kümmert, war der Eintritt ins Zeugenschutzprogramm das einzig Richtige für die sportbegeisterten Brüder. Heute ist auch Chris ein hervorragender Basketballspieler und der Star seines College-Teams. Scott ist sehr stolz auf seinen kleinen Bruder, den er immer noch unterstützt, wo er kann. Durch seine erfolgreich laufende Autowerkstatt fällt ihm dies auch recht leicht, bis Chris ernsthafte finanzielle Probleme zu haben scheint. Als er Mary nach 3000 Dollar fragt und Scott ihr erzählt, dass er Chris ebenfalls vor kurzem mehrere Tausend Dollar geliehen hat, wird Mary misstrauisch. Eigentlich fallen die privaten Probleme ihrer Zeugen nicht in Marys Aufgabenbereich. Da sie aber selbst miterlebt hat, wie die Spielsucht ihres Vaters ihre Familie zerstört hat, fühlt sich Mary dennoch verantwortlich.

Datum Datei
03.01.2014 23:10 In Plain Sight 14.01.03 23-10 KABEL1 60
11.02.2017 05:15 In Plain Sight 17.02.11 05-15 KABEL1 60
27.05.2017 05:15 In Plain Sight 17.05.27 05-15 KABEL1 40
15.07.2017 04:40 In Plain Sight 17.07.15 04-40 KABEL1 40

Durch die Zeugenaussage der 17-jährigen Iris muss ihre Familie umgehend ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen werden. Gerade ihr Vater hat Probleme mit der neuen Situation und bringt durch sein Verhalten die ganze Familie in Gefahr. Als die 17-jährige Iris McBride und ihr Freund Lawrence in einem miesen Viertel von Los Angeles spazieren gehen, werden sie von einigen Gangmitgliedern schikaniert. Das Pärchen versucht die fast gleichaltrigen Jugendlichen zunächst zu ignorieren, doch die eröffnen sofort das Feuer und schießen auf Lawrence, der sich schützend vor Iris stellt. Da die Angreifer zu einer sehr gefährlichen Gang gehören und Iris die Täter identifizieren kann, wird entschieden, die dadurch gefährdete Familie umgehend ins Zeugenschutzprogramm aufzunehmen. Fünf Stunden nach der Schießerei kommen die US-Marshals Mary Shannon und ihr Partner Marshall Mann aus Albuquerque in L.A. an, um die Familie McBride umzusiedeln. Doch die Familie weiß noch nichts von ihrem Glück und ist geschockt, als sie nur die notwendigsten Dinge packen und ihr altes Leben hinter sich lassen sollen. Vor allem Iris? Vater Warren, ein erfolgreicher Arzt, ist außer sich vor Wut, da er hart an seiner Karriere gearbeitet hatte. Er weigert sich, sich mit der neuen Situation zu arrangieren und verstößt gegen die Richtlinien des Programms. Und auch in Marys Privatleben könnte es besser laufen. Mary versucht ihre Beziehung zu Raphael zu festigen, doch ihre Schwester Brandi funkt ihr ständig dazwischen. Die hat eigentlich eigene Probleme, denn als sie ihren Freund Chuck anruft, meldet sich eine Frau.

Einer von Marys Zeugen scheint in Folge eines Autounfalls getötet worden zu sein, Mary muss herauszufinden, ob es wirklich ein Unfall war - oder Mord. Durch einen Zufall beobachtet ein streng nach religiösen Vorschriften lebendes Pärchen den Mord an einem Priester und kommt durch ihre Aussage ins Zeugenschutzprogramm der US-Regierung. Don und Ruth Ferguson sind die großzügigsten Menschen, die US-Marshal Mary Shannon je kennengelernt hat. Die beiden opfern selbstlos ihre Freizeit für diverse Hilfsprojekte und Wohltätigkeitsorganisationen. Fast ihr ganzes Leben stellen sie in den Dienst der katholischen Kirche. Das Pärchen hat Glück, dass ihr Leben im Zeugenschutzprogramm fast genauso wie zuvor verläuft. Ihr einziges Problem: Die beiden können sich absolut nicht ausstehen. Allein wären Don und Ruth sehr viel glücklicher, dass wissen sie nach Paartherapien, eindringlichen Gebeten und vergeblichen Versuchen die alte Flamme neu aufleben zu lassen. Ihr Glaube verbietet ihnen jedoch, sich scheiden zu lassen. Als Don bei einem Autounfall bis zur Unkenntlichkeit verbrennt, ist Ruth trotzdem am Boden zerstört. Mary muss nun zusammen mit Marshall herausfinden, ob der Unfall nicht ein Mord war und Ruth ebenfalls in Gefahr schwebt. Doch die Ermittlungen führen in eine ganz andere Richtung als Mary erwartet hatte. Durch ihren Fall kann Mary sich nicht so gut um Raphael kümmern, wie sie es sich selbst vorgenommen und ihrem Freund versprochen hatte. Brandi springt für ihre Schwester ein und diesmal streitet sie nicht mit dem attraktiven

Datum Datei
17.01.2014 23:10 In Plain Sight 14.01.17 23-10 KABEL1 60
18.01.2014 02:50 In Plain Sight 14.01.18 02-50 KABEL1 38
25.02.2017 05:15 In Plain Sight 17.02.25 05-15 KABEL1 40
03.06.2017 04:35 In Plain Sight 17.06.03 04-35 KABEL1 40
22.07.2017 03:55 In Plain Sight 17.07.22 03-55 KABEL1 40

US-Marshal Mary Shannon hat für sie völlig untypisch einen One-Night-Stand mit einem ihrer Zeugen. Als der plötzlich zum Hauptverdächtigen in einem Mordprozess wird, ist der Ärger programmiert. Robert Patrone ist ein Chicagoer Cop, der sich bei seiner Arbeit über einige geltende Regeln hinwegsetzt. Er geht schon einmal etwas ruppiger mit Verdächtigen um oder fälscht Beweise. Als die Abteilung "Internal Affairs" ihm auf die Schliche kommt, wird er vom FBI vor die Wahl gestellt: Entweder er sagt gegen andere Polizisten aus, die noch fahrlässiger mit dem Gesetz umgehen oder er wird selbst ins Gefängnis wandern. Robert Patrone entscheidet sich auszusagen. Durch ihn werden mehrere seiner Kollegen verurteilt. Eine Rückkehr in den Polizeidienst ist deshalb unmöglich und so kommt Robert Paltrone als Robert Eps ins Zeugenschutzprogramm der Regierung. Zwischen Mary und Robert fliegen sofort die Funken. Auch wenn Mary weiß, dass es absolut gegen alle Regeln verstößt und es eine wirklich blöde Idee ist, schläft Mary mit Robert - aber nur ein einziges Mal. Nach der gemeinsamen Nacht versuchen sie, ihren Kontakt auf ein Minimum zu beschränken. Als ein Detective des Albuquerque Police Departments, der gute Kontakte zur Chicagoer Polizei hatte, ermordet wird, ist Robert Eps einer der Hauptverdächtigen. Mary muss nun versuchen, Roberts Unschuld zu beweisen, auch um ihren eigenen Ruf zu retten. Gar nicht so einfach, denn Detective Robert Derschowitz setzt ihr und Robert Eps ganz schön zu Auch zu Hause läuft es nicht gut. Raphael gesteht Brandi, dass er während der Beziehungspause ein kurzes Tête-à-tête mit seiner Physiotherapeutin hatte. Brandi weiß nicht, wie sie reagieren soll. Zum einen, weil sie ein bisschen eifersüchtig ist und zum anderen, weil Mary ihr gesagt hat, dass sie es gerne wieder mit Raphael versuchen möchte.

Zu Marys Freude hat sich ihre Zeugin Tasha verliebt und an das Leben im Zeugenschutzprogramm gewöhnt. Doch dann stellt sich heraus, dass Tashas neuer Freund einer von Marshalls Zeugen ist. Die Buchhalterin Tasha kam verängstigt und unglücklich ins Zeugenschutzprogramm. Auch die von der Regierung als Belohnung für ihre Aussage versprochene Brustoperation konnte sie nicht aufheitern. Deshalb ist Mary wirklich froh, dass Tasha gerade richtig glücklich ist und sie und Marshall in ihre Wohnung einlädt, um ihnen den Grund für ihre gute Laune zu präsentieren. Dort angekommen, staunen die beiden Marshals nicht schlecht. Tasha hat einen neuen Freund, und zu ihrer Freude ist er ebenfalls aus der Ukraine. Das Problem ist, dass die beiden US-Marshals Tashas Freund bereits kennen, denn Serge ist einer von Marshalls Zeugen und gar nicht so harmlos, wie er sich gibt. Der Kriminelle ist ein gewitzter Betrüger, der seine Opfer durch Hochstapelei und Veruntreuung um ihr Vermögen gebracht hat. Bis dato wusste das Liebespärchen nichts von der Vergangenheit des jeweils anderen. Mary und Marshall müssen nun versuchen, dass dies auch so bleibt, um die beiden zu schützen vor anderen und sich selbst. Marys Schwester Brandi versucht inzwischen, die Drogen ihres Freundes Chuck bei einem von ihm eingefädelten Deal zu verkaufen. Doch als das Geschäft über die Bühne gehen soll, entdeckt Brandi ihr Gewissen wieder. Das könnte auch für sie unangenehme Folgen haben.

Datum Datei
31.01.2014 23:15 In Plain Sight 14.01.31 23-15 KABEL1 55
11.03.2017 05:20 In Plain Sight 17.03.11 05-20 KABEL1 40
10.06.2017 04:00 In Plain Sight 17.06.10 04-00 KABEL1 40
22.07.2017 05:15 In Plain Sight 17.07.22 05-15 KABEL1 55

Durch eine Verwechslung mit ihrer Schwester Brandi kommt US-Marshal Mary Shannon in eine fast aussichtslose Lage. Gerade als Brandis nichtsnutziger Freund Chuck versucht sie zu erreichen, um herauszufinden, warum Brandi den Koffer mit Crystal Meth nicht wie besprochen übergeben hat, stürmen zwei FBI-Agenten seine Wohnung. Chuck ist wegen Drogenhandels festgenommen. Da er kein harter Bursche ist und Angst vor dem Gefängnis hat, versucht er seine Haut zu retten. Chuck ist sofort zu völliger Kooperation bereit. Doch in dem Moment, als die Agenten sich telefonisch das O.K. für diesen Deal holen, dringen zwei maskierte Männer in die Wohnung ein und erschießen die beiden Bundespolizisten. In Albuquerque macht Mary ebenfalls unliebsame Bekanntschaft mit zwei maskierten Männern. Nachdem sie der offenherzig gekleideten Jinx zum Vorsingen für ein Musical gefolgt war, wird sie von den Männern hinter dem Theater überfallen, narkotisiert und verschleppt. Da der einzige Zeuge ein scheinbar verwirrter Obdachloser ist, glaubt Detective Dershowitz zunächst nicht an eine Entführung, doch dann findet er Marys Handy unter einer Mülltonne. Als Marshall und Stan kombinieren, dass Mary gekidnappt wurde, setzen sie alles daran, ihre Kollegin zu finden Nach dem geplatzten Drogendeal versteckt sich Brandi zunächst bei Raphael, da Mary nicht wissen darf, dass sie Albuquerque nie verlassen hat. Nachdem sie an Chucks Handy einen FBI-Agenten erreicht und an Marys Telefon Detective Derschowitz abhebt, ahnt Brandi, dass sie diesmal wirklich Mist gebaut hat und vertraut sich Jinx an.

Völlig erschöpft kehrt Mary nach ihrer qualvollen Entführung in den Kreis ihrer Familie zurück. Die Stunden in der Gewalt des gewalttätigen Drahtziehers Spanky haben bei Mary tiefe Wunden hinterlassen. Allein die Vorstellung, dass Brandis verantwortungslose Machenschaften mit ihrem Freund Chuck, der vor Marys Augen von Spanky erschossen wurde, sie in diese Lage gebracht haben, macht Mary ungemein wütend. Sie erklärt der völlig aufgelösten und tatverdächtigen Brandi, dass sie ihr dieses Mal nicht mehr helfen kann und alles, was sie ihr bezüglich des Drogendeals anvertraut, umgehend weiterleiten muss, um die Ermittlungen des F.B.I. nicht zu behindern. Jinx und Brandi sind am Boden zerstört. Gerade Marys Mutter kann nicht verstehen, dass Mary ihrer kleinen Schwester nicht helfen kann und will. Als Mary erfährt, dass Brandi von der Drogensüchtigen Rachel stark belastet wird und nun als Mittäterin in Bezug auf die Morde an den beiden F.B.I.-Agenten gesucht wird, steht auch ihr eigener Job und ihre Karriere auf dem Spiel. Während Marshall und Stan versuchen, den unkooperativen Spanky zu einer wahrheitsgemäßen Aussage zu bewegen, in der er zugibt, dass eigentlich Chuck den Drogendeal geplant hatte und Brandi nur benutzt hat, macht sich F.B.I.-Agent O?Connor auf den Weg, um das Crystal Meth in Marys Haus zu suchen. Völlig betrunken erklärt der immer noch ahnungslose Raphael Mary, dass zwischen ihm und Brandi nie etwas gelaufen sei. Mary beschließt zu Handeln, und steht vor einer der schwierigsten Entscheidungen in ihrem Leben. Wie kann sie ihrer kleinen Schwester helfen und dennoch sich und ihre Karriere schützen? Und wie kann sie die Drogen verschwinden lassen, bevor das F.B.I. vor der Tür steht?

Datum Datei
25.03.2017 05:15 In Plain Sight 17.03.25 05-15 KABEL1 40
10.06.2017 05:20 In Plain Sight 17.06.10 05-20 KABEL1 40
16.09.2017 05:20 In Plain Sight 17.09.16 05-20 KABEL1 40

Nachdem eine ihrer Zeuginnen tot aufgefunden wird, kehrt Mary auf eigenen Wunsch aus ihrer Beurlaubung zurück und muss sich notgedrungen als Marshalls Assistentin versuchen. Lily Atkins und ihr Mann wurden vor vielen Jahren von einer Biker-Bande angeschossen. Ihr Mann verstarb, sie überlebte, sagte gegen die Gang aus und kam mit ihren drei Kindern als Lily Adams ins Zeugenschutzprogramm. Nachdem Lily nun tot aufgefunden wird, deuten die Indizien zunächst auf einen Selbstmord hin. Doch schnell entpuppt sich der Abschiedsbrief, in dem Lily von einer seltenen Erbkrankheit berichtet, die sie zum Suizid bewogen habe, als eine Fälschung. Da Mary für Lily zuständig war, bittet sie Stan, Marshall, der den Fall bearbeiten soll, als Beraterin zur Seite zur stehen. Obwohl Mary bei ihrer Entführung ein paar Tage zuvor schreckliches erlebt hatte und beinahe ermordet wurde, hat sie nach einem erholsamen Schlaf einen erstaunlich positiven Blick auf die Welt. Marshall ist besorgt, denn Marys gute Laune ist absolut untypisch für sie. Auch seine Befürchtungen, dass sie ihm das Leben zur Hölle macht, da er einen ihrer Fälle bearbeitet scheinen zunächst unbegründet. Mit Hilfe von Detective Dershowitz finden die US-Marshals heraus, dass Lily an einer Vergiftung gestorben ist. Die Marshals müssen nun einen Fall aufrollen, der eigentlich seit Jahren abgeschlossen war. Schnell wird Marshall und Mary klar, dass Marys mentale Wunden noch nicht verheilt sind, doch die Ermittler haben keine Zeit sich damit auseinanderzusetzen, da Lilys Tochter Angela ins Krankenhaus eingeliefert wird und scheinbar ebenfalls vergiftet wurde. Während Marys Mutter Jinx verzweifelt die alten Briefe von Marys Vater, die Mary ihr nach ihrer Entführung gegeben hatte, nach Anhaltspunkten für dessen Aufenthaltsort durchsucht, ist Brandi von ihren Schuldgefühlen gegenüber ihrer Schwester geplagt. Doch nicht nur ihre Familie sorgt dafür, dass Marys Gemütszustand sich schnell wieder verdunkelt. Auch Eleanor Price, eine ehemalige Mitarbeiterin des F.B.I., die Stan als neue Büroleiterin eingestellt hat, sorgen für Marys wohlbekannten Unmut.

Marys Zeuge ist so schüchtern, dass er nicht frei vor Menschen reden kann. Nur mit Hilfe eines weitverbreiteten Rauschmittels lockert sich seine Zunge - das bringt Mary in arge Bedrängnis. Marys Entführung mag vorbei sein, aber sie leidet immer noch unter den Folgen der traumatischen Erfahrung. Dabei hilft ihr auch nicht, dass sie die Psychologin Shelley Finkle zur Seite gestellt bekommt, die ihr posttraumatisches Verhalten beobachten und analysieren soll. Auch die neue Büroleiterin Eleanor Prince, die ihre Nase in alle Angelegenheiten steckt, ist für Marys Stressbewältigung nicht unbedingt förderlich. Dankbarerweise landet bald ein neuer Fall auf Marys Schreibtisch, der ihr die Möglichkeit zur Ablenkung von ihren persönlichen Problemen bietet. Jerry Royal und seine Familie treten in das Zeugenschutzprogramm ein, weil Jerry als Zeuge gegen einen Ring von Drogendealern aussagen soll, die einen DEA-Agenten getötet haben. Jerry leidet allerdings unter einer Gesellschaftsphobie, gegen die ihm nur regelmäßiger Marihuana-Konsum helfen kann. Aber da er am Zeugenschutzprogramm teilnimmt, ist der Genuss von illegalen Drogen verboten. Jerry ist deshalb geistig verwirrt und unfähig, in Gesellschaft anderer Menschen zu sprechen. Als Jerry unter erneutem Drogeneinfluss einen Arbeitsunfall erleidet, zeigt er sogar Anzeichen von Gedächtnisschwund. Mary ist überzeugt, dass Jerry simuliert, um nicht als Zeuge vor Gericht auftreten zu müssen. Sie muss sich nun etwas einfallen lassen, um ihn drogenfrei in den Zeugenstand zu bekommen Bei Mary zu Hause scheint sich zunächst alles zum Guten zu wenden, als ihre Schwester Brandi sich für die Universität einschreiben will und ihre Mutter Jinx die Hauptrolle in "Sweet Charity" bekommt. Doch nur kurze Zeit später wird Jinx wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet und ins Krankenhaus eingeliefert.

Als eine Zeugin aufgrund ihrer Beziehungen die Erziehung ihrer Kinder vernachlässigt, springt Mary kurzerhand als Babysitter für die vaterlose Familie ein. Maureen Stewart ist ständig auf der Suche nach dem geeigneten Lebenspartner. Was sie jedoch in ihrem florierenden Beziehungsleben bremst, sind ihre drei Kinder Tripp, Billy und Gretel. Als sie den Mord an ihrem kurzzeitigen Liebhaber beobachtet und gegen die Mörder aussagt, kommt sie mit ihren drei Kindern als Maureen Sullivan in das Zeugenschutzprogramm und in Marys Obhut. Zwei Monate nach Maureens Umzug nach Albuquerque erfährt Mary, dass Tripp, Maureens ältester Sohn, die Schule schwänzt und Maureen mit den zwei jüngeren Kindern verschwunden ist. Während Marshall ihr hinterher telefoniert, fährt Mary zu Maureens Haus, um dort zu erfahren, dass diese mit ihren Kindern und ihrem neuen, aktuellen Freund auf einem Wochenend-Trip nahe Las Vegas war, ohne das Zeugenschutzprogramm darüber zu informieren. Bald findet Mary heraus, dass Tripp die Schule schwänzt, um die Hausarbeit zu machen und sich um seine beiden Geschwister zu kümmern, während seine Mutter mit ihren "Freunden" unterwegs ist. Plötzlich sieht Mary sich in der Pflicht, für die fremden Kinder zu sorgen und die fehlende Aufmerksamkeit der Mutter zu kompensieren Währenddessen bittet Jinx ihre Tochter Brandi, für sie zu einem vom Gericht angeordneten Treffen der anonymen Alkoholiker zu gehen, um selbst ihren Zahnarzttermin wahrnehmen zu können. Als Brandi an der Reihe ist, imitiert sie ihre Mutter und erzählt deren Geschichte, als wäre es ihre eigene. Damit erregt sie die Aufmerksamkeit des Gruppenleiters Peter. Nach der Sitzung gesteht Brandi ihm jedoch ihre wahre Identität, woraufhin dieser beleidigt abzieht. Zu Hause findet Brandi ihre Mutter Jinx erneut betrunken vor.

Marys Zeuge Lewis rettet mutig einige Menschen aus einem einstürzenden Haus, wird dann aber selbst in den Trümmern gefangen. Seine lebensgefährlichen Verletzungen beunruhigen Mary weniger, als ein potentieller Profikiller, der Lewis erwischen könnte. Die ehemaligen Soldaten Lewis Fowler und Harrison Locke arbeiten nach ihrer aktiven Militärzeit als Söldner in Krisengebieten. Ihre oftmals dreckige Arbeit besteht darin, internationale Terroristen, die amerikanische Staatsbürger entführt haben, mit einem Gegenschlag zur Aufgabe zu bewegen. Vor fünf Monaten lief eine Mission in Mexico City anders als geplant. Nachdem der Sprengstoffexperte Locke einen wohldurchdachten Plan selbstständig änderte und bei einer Explosion siebzehn Menschen tötete, sagt Fowler gegen seinen ehemaligen Partner und Freund aus. Lewis wird deshalb ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen und nach Albuquerque umgesiedelt, während Locke noch auf freiem Fuß ist. Als Lewis beobachtet, dass in der Innenstadt ein Gebäude einstürzt, läuft er ohne zu zögern mutig hinein und rettet einigen Bauarbeitern das Leben. Doch während der Rettungsaktion wird Lewis unter Trümmern verschüttet. Während die Medienvertreter die Unfallstelle belagern, versucht Mary ihren Zeugen zu retten und seine neue Identität vor den Kameras zu schützen. Doch als sie ihn in den Trümmern findet, muss Mary herausfinden, dass Lewis lebensgefährlich verletzt ist. Während Marshall und Stan versuchen die Unfallstelle vor der neugierigen Medienmeute abzuschirmen, beginnt für Mary und Lewis ein Rennen gegen die Zeit. Marys Schwester Brandi fühlt sich immer noch schuldig, dass sie an Jinx' Stelle in das Treffen der Anonymen Alkoholiker gegangen ist und die Teilnehmer des Treffens belogen hat. Sie versucht sich erfolglos bei dem sympathischen Peter zu entschuldigen, der die Treffen leitet. Doch er reagiert einfach nicht auf ihre Anrufe.

Als ein jüdischer Zeuge von einem merkwürdigen Unbekannten urplötzlich aufgespürt wird, muss Mary in erster Linie ihren Zeugen schützen, doch dann wird sie auch zu dessen Eheberaterin. Avi Rosenzweig ist ein glücklich verheirateter orthodoxer Jude, der insgeheim auf Drängen der albanischen Mafia Raubkopien von DVDs aus dem Geschäft des Großvaters seiner Frau produziert und vertrieben hat. Nach seiner Entlarvung tritt er ins Zeugenschutzprogramm ein, um gegen die Gangster auszusagen, die ihn dafür bezahlt haben, ihre schmutzige Arbeit zu tun. Avis Frau Rachel, die von seinen Übeltaten beschämt ist, weigert sich jedoch, mit ihm zusammen ins Zeugenschutzprogramm zu gehen. Avi muss zwar, um nicht aufzufallen, notgedrungen seinen Glauben aufgeben, will jedoch nicht auf seine Frau verzichten. Nach einigen Monaten im Programm taucht ein mysteriöser Mann in Albuquerque auf und sucht nach Avi. Mary und Marshall finden zwar schnell heraus, dass der Mann, der sich als Sam Garfinkel vorstellt, keine Verbindungen zu den albanischen Hintermännern hat, wissen aber nicht, wie und warum er nach Avi gesucht hat. Mary hört sich bei verschiedenen Rabbinern um und erfährt schließlich, dass Garfinkel ebenfalls ein 'Rabbi' ist. Rachel hatte ihn beauftragt Avi aufzuspüren, um von ihm einen 'Get', einen jüdischen Scheidebrief, unterzeichnen zu lassen. Sam will Albuquerque nicht verlassen, bis Avi die Dokumente unterschrieben hat. Allerdings braucht es mehr als einen gläubigen Mann mit einem unglaublichen Spürsinn, um Avi zum Unterzeichnen des Scheidebriefs zu bewegen. Mary, die sich nur um Avis Sicherheit sorgt, muss zwischen den beiden die Beraterin spielen. Jinx' Wochenendbesuch führt dazu, dass Brandi und Mary übervorsichtig mit ihrer alkoholkranken Mutter sind. Peter, der Gruppenleiter von Jinx' Selbsthilfegruppe, kommt vorbei, um Brandi - nach ihren unzähligen Unschuldigungen - zum Gouverneurs Ball einzuladen. Brandi freut sich auf das erste Date, bis Jinx und Mary herausfinden, dass Peter ein vermögender Mann ist. Ab diesem Zeitpunkt leidet Brandi unter Minderwertigkeitsgefühlen.

Als Stans erster Zeuge zusammen mit seiner Dienstmarke tot aufgefunden wird, müssen Mary und Marshall tief in die Vergangenheit eintauchen, um die Unschuld ihres Chefs zu beweisen. Vor zwanzig Jahren stand der junge Komiker Willie Ripp kurz vor seinem Durchbruch. Während einer Feier mit seiner Freundin Gwen Jones wurde er unfreiwillig Zeuge, wie Billy Cooper, der Besitzer des Clubs in dem er auftrat, einen seiner Kollegen ermordete. Bevor Cooper auch Willie töten konnte, gelang diesem mit seiner Freundin die Flucht. Das Paar trat in das Zeugenschutzprogramm ein. Die beiden wurden zum Fall des jungen Inspektor Stan McQueen und sie damit zu seinen ersten Zeugen. Doch Willies Unmut bezüglich seiner geplatzten Karriere machte seiner Freundin und Stan die Sache nicht gerade einfach. Nachdem Willie fast alle Regeln des Programms gebrochen und seine Wut an Gwen ausgelassen hatte, stand Stan vor einer wichtigen Entscheidung, die über seine Zukunft als U.S. Marshal entscheiden sollte. Nun tauchen die sterblichen Überreste eines Mannes und einer Frau auf einer Baustelle in der Wüste auf, die für Willie und Gwen gehalten werden. Weil Stans alte Dienstmarke bei Willies Leiche gefunden wird, gerät Marys und Marshalls Chef unter Verdacht, in den Mord an seinem ersten Zeugen verwickelt zu sein. Aus irgendeinem Grund schweigt Stan zu den damaligen Vorfällen, sodass Mary, Marshall und Eleanor in seiner Vergangenheit stöbern müssen, um die alte Geschichte Stück für Stück zu rekonstruieren. Gemeinsam mit Stans früherem Chef wollen sie seine Ehre retten, bevor er für den Mord an seinem alten Zeugen verantwortlich gemacht werden kann Nach ihrem erfolgreichen Date mit Peter meidet Brandi jeglichen Kontakt mit ihrem neuen reichen Freund, bis Mary sie überzeugen kann, doch mit ihm zu reden. Brandi stimmt einer weiteren Verabredung zum Dinner zu, benimmt sich dort aber absichtlich daneben, was der jungen Beziehung nicht gerade zu Gute kommt.

Nach einem Brückeneinsturz mit Todesfolgen sagt der Architekt gegen den korrupten Bauunternehmer aus und wird so zu einem von Marshalls Zeugen. Doch ihn plagen immer noch Gewissensbisse. Norman Baker ist mit Leib und Seele Brückenkonstrukteur. Als die von ihm entworfene Beaumont Bridge in Omaha einstürzt und dabei Menschen sterben, ist Norman fassungslos. Pflichtbewusst sagt der Architekt gegen den Bauunternehmer Karl Hogeland aus, den Norman durch einen fahrlässigen Umgang mit minderwertigen Baumaterialien für den Schuldigen hält. Weil Hogeland zuvor versucht hatte, Norman mit Schmiergeldern dazu zu bewegen, die Schuld für die Tragödie zu übernehmen, und ihm angedroht hatte, ihn zu töten, als der sich weigerte, schwebt der Architekt in Lebensgefahr und wird ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen. Bestürzt muss Marshalls Zeuge sehen, dass Hogeland trotz belastender Beweise und seiner Zeugenaussage einer Verurteilung entgeht. Trotz des Ausgangs des Verfahrens kann Norman die Sache nicht auf sich beruhen lassen. Er beginnt nachzuforschen, ob vielleicht doch seine Baupläne fehlerhaft waren. Plötzlich verschwindet Norman spurlos - zu einem Zeitpunkt, als sich der Einsturz der Beaumont Brück jährt. Marshall weigert sich zu glauben, dass sein Zeuge Norman sich etwas angetan haben könnte, und bewegt Mary dazu, ihm bei der Suche nach Norman zu helfen. Brandi braucht Marys Hilfe bei einem Schulprojekt, doch Mary hat durch die Ermittlungen einfach keine Zeit für ihre Schwester. Obwohl Brandi von Mary wieder einmal enttäuscht ist, lässt sie ihre Schwester und Marshall nicht im Stich, als sie ihrer großen Schwester in ihrem aktuellen Fall helfen kann.

Als ein Gefängnis-Insasse von Stichwunden tödlich verletzt in der Dusche aufgefunden wird, ruft der Aufseher den bescheidenen Dennis Sampson in sein Büro und macht ihm ein verlockendes Angebot: Wenn er Informationen über den Mörder liefert, wird er als Gegenleistung ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen. Drei Monate später wird der Besitzer des Blumenladens, in dem Mary für Dennis einen Job gefunden hat, ebenfalls niedergestochen. Dennis ist die einzige Verbindung zwischen den beiden Fällen, scheint jedoch selbst zu schwach, um einer Fliege etwas zu Leide zu tun. Mary und Marshall müssen mit Detective Dershowitz zusammenarbeiten, um das Rätsel des Mordversuchs an dem mit Mary befreundeten Ladenbesitzer zu lösen. Im Büro der Marshals ist die Stimmung etwas angespannt. Nach ihrer gemeinsamen Nacht mit Stan verhält sich Eleanor sehr reserviert. Marshall vermutet sogleich, dass etwas Seltsames zwischen den beiden vorgeht, doch Mary glaubt ihm nicht. Jinx kehrt aus der Entzugsklinik zurück und scheint rehabilitiert, bis eine junge Frau namens Lauren auftaucht und ihr einen Brief von ihrem verschwundenen Mann James überreicht. Als Lauren ihr auch noch offenbart, dass sie James' Tochter ist, bricht Jinx ohnmächtig zusammen. Nach und nach erfahren Jinx und Brandi, dass James auch mit Laurens Mutter verheiratet ist. Da Mary dazu verpflichtet wäre, dem FBI den Aufenthaltsort ihres Vaters mitzuteilen, will Jinx ihr die neuen Informationen vorenthalten

Als Brandi wegen Drogendelikten und Beihilfe zum Mord verhaftet wird, muss Mary für die Unschuld ihrer Schwester und gegen die Rachepläne von Agent O"Connor kämpfen. Marys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr neuer Erzfeind Agent O"Connor sie völlig unvermittelt aus dem Schlaf reißt und mit einem Team von FBI-Agenten Brandi unter anderem wegen illegalen Drogenbesitzes und Drogenschmuggels verhaftet. Mary fährt sofort zum Gericht, um Antworten von ihrer Schwester zu bekommen, während Raphael sich um die verwirrte Jinx kümmern soll. Brandi schwört, dass sie keine Ahnung hat, welche Informationen das FBI haben könnte, die eine Verhaftung rechtfertigen würden. Mary will um jeden Preis herausfinden, warum Agent O"Connor so plötzlich alles daran setzt, einen Keil in ihre Familie zu treiben und ihre Karriere zu ruinieren. Zu allem Überfluss findet sie bald auch noch eine Wanze in ihrer Wohnung und muss feststellen, dass sie und ihre Familie abgehört wurden. Als schließlich alle Anzeichen auf Lauren hindeuten, die sich vor einigen Tagen erst als Marys Halbschwester entpuppte, gerät Jinx in Erklärungsnot. Notgedrungen muss sie mit der Wahrheit über Lauren rausrücken. Mary kämpft nun mit allen Mitteln um jede kleine Information, die sie in Brandis Fall weiterbringt, und wird dabei zunehmend paranoider. Ist Lauren in Wahrheit beim FBI? Wurde Eleanor nur in ihr Büro eingeschleust, um sie zu bespitzeln? Anstatt nur herumzusitzen und abzuwarten will Jinx ihren Pflichten als Mutter nachkommen und alles erdenklich Mögliche zum Schutze ihrer Töchter unternehmen. Gegen Brandis Willen bittet sie Peter, ihr den besten Anwalt zu finanzieren, den er sich leisten kann. Aber auch mit einer gewieften Juristin an ihrer Seite und dem Rückhalt ihrer Familie droht Brandi ein langjähriger Gefängnisaufenthalt und im schlimmsten Fall sogar die Todesstrafe.

Weil die Aussage eines neuen Zeugen an das Besuchsrecht für seinen Sohn gebunden ist, macht sich Mary auf die Suche nach dem verschwundenen Jungen. Ed Fogerty ist Sicherheitsbeauftragter einer internationalen Schifffahrtsgesellschaft in der Nähe von Chicago. Eines Nachts überrascht er unabsichtlich zwei Arbeiter dabei, wie sie einen Ferrari für eine illegale Verschiffung ins Ausland vorbereiten. Wie sich herausstellt, sind die beiden Männer nur ein kleines Glied in einer international verzweigten Bande von Autoschiebern. Deshalb bekommt Ed das Angebot, in das Zeugenschutzprogramm aufgenommen zu werden, wenn er gegen die beiden Helfershelfer aussagt. Er stimmt zu, will aber nicht auf das nach seiner Scheidung festgelegte, regelmäßige Besuchsrecht für seinen Sohn Miles verzichten. Eine entsprechende Vereinbarung ist in Eds Akten jedoch nicht zu finden. Mary und Marshall gehen der Sache intensiv nach, können aber einfach keine Eintragungen finden, die belegen, dass Ed ein Kind hat oder gar verheiratet war. Obwohl Mary ihr Möglichstes versucht Ed zu helfen, führen alle Spuren ins Leere. Bald müssen die Marshals feststellen, dass die Unterlagen mit der Ausnahmegenehmigung gar nicht vorhanden sein können, da Eds Sohn und seine Frau scheinbar gar nicht existieren. Um das Geheimnis um Eds imaginierte Familie zu lösen, holt Stan die Psychologin Dr. Shelly Finkle zur Hilfe, die damals auch Mary nach ihrer Entführung zur Seite gestanden hatte. Es stellt sich die Frage, ob der Zeuge unter Wahnvorstellungen leidet oder ob mehr hinter seinen familiären Phantasien steckt. Mary hat Ed versprochen, nach seinem Sohn zu suchen und ist gewillt, ihr Versprechen zu halten - auch auf die Gefahr hin, dass Miles nur in seinen Gedanken existiert. Brandi erweist sich als barmherziger Samariter, als sie einen bedürftigen amerikanischen Ureinwohner vorsorglich in die Notaufnahme bringt. Obwohl sie kein Wort von dem versteht, was der Mann ihr sagt, besteht sie zu seinem Glück auf seine Untersuchung.

Mary und Marshall müssen die frühreife, verschwundene Tochter eines Zeugen ausfindig machen, da dieser nur vor Gericht aussagen will, wenn das Mädchen wohlbehalten wieder auftaucht. Als Jesus Morenos Frau Carmen von seinen dubiosen Geschäftspartnern niedergeschossen wird, macht seine Tochter Olivia ihn für den Mord verantwortlich. Sie hasst ihn umso mehr dafür, dass er sie mit ins Zeugenschutzprogramm nimmt. Als kleine Rache und um der Tristesse der Provinz zu entkommen, verführt Olivia scheinbar die jungen Männer von Albuquerque. Kurze Zeit vor Jesus' alles entscheidender Zeugenaussage gegen seinen ehemaligen Geschäftspartner Felix Calderon verschwindet sie dann jedoch spurlos. Jesus, der vor Gericht in Miami aussagen müsste, fürchtet um das Leben seiner Tochter und stellt Mary und Marshall ein Ultimatum: Wenn sie seine Tochter bis zur Gerichtsverhandlung nicht wiedergefunden haben, wird er nicht aussagen. Mary und Marshall müssen Olivia finden, bevor das angesetzte Gerichtsverfahren komplett aus den Fugen gerät oder Olivia gar etwas Schlimmes zustößt. Doch weder in der Schule, noch in ihrem Freundeskreis finden sich brauchbare Hinweise auf ihren Verbleib, und ihr ausgeschaltetes Handy kann auch nicht geortet werden. Den einzigen Anhaltspunkt bieten ein paar neue, sündhaft teuere Handtaschen, die Olivia sich selbst nie hätte leisten können Obwohl Raphael genau weiß, wie sehr Mary Überraschungen hasst, hat er ihr doch verheimlicht, dass seine Mutter Josephina aus der Dominikanischen Republik zu Besuch kommt. Zu allem Überfluss glaubt Josephina, ihr Raphael und seine Mary seien verlobt, da ihr Sohn ihr nie erzählt hat, dass Mary ihm einen Korb gegeben hat. Mary muss sich nun entscheiden, ob sie bei der Farce mitspielt oder Josephinas Zorn auf sich zieht, indem sie ihr die Wahrheit sagt.

Während Mary widerwillig als technische Beraterin für ein Schulungsvideo einspringen muss, begleitet Marshall einen seiner Zeugen auf eigene Faust zu einer Beerdigung. Stan beauftragt Marshall damit, als technischer Berater für die Neuauflage des Schulungsvideos für die U.S. Marshals im Zeugenschutzprogramm zu fungieren. Marshalls Freude über die ungewöhnliche Aufgabe währt jedoch nicht lange, denn kurze Zeit später wird er über den Tod des Sohnes von einem seiner Zeugen informiert. Widerwillig muss Mary nun für ihn einspringen. Sie hat zwar überhaupt keine Lust auf das Videoprojekt, will aber auch verhindern, dass das neue Video genauso schlecht wird, wie das vor 30 Jahren gedrehte Original. Ihre Vorschläge während der Dreharbeiten kann sie jedoch nicht richtig einbringen, da der Regisseur scheinbar seinen eigenen Kopf hat. Auch Marshall steht vor einer schwierigen Herausforderung. Er muss Joey 'Tanks' Tancredi, einem der Mafia-Zeugen, die die Omertà gebrochen haben und als erste Teilnehmer ins Programm eintraten, die Nachricht vom Tode seines 49-jährigen Sohnes Michael überbringen. Joe will in seine Heimat zurückkehren, um an der Beerdigung seines Sohnes teilnehmen zu können. Weil für solche Vorhaben kein Budget im Zeugenschutzprogramm vorhanden ist, will Joe aus dem Programm aussteigen und auf eigene Rechnung zu der Beerdigung fahren. Aus Mitleid für den alten Mann nimmt sich Marshall ein paar Tage Urlaub, um Joe nach Philadelphia zu begleiten. Detective Robert Dershowitz, der Joe als ein legendäres Mafiamitglied identifiziert hat, erklärt sich ebenfalls bereit, die Beiden zu begleiten. Seit Raphael als Profi-Baseballer aufgehört hat, weiß er nichts mehr mit seiner freien Zeit anzufangen. Brandi schlägt vor, dass Peter ihm einen Job als Autoverkäufer verschafft. Mary ist, gelinde gesagt, wenig begeistert von der Idee ihrer Schwester und der Tatsache, dass Raphael schon bald bei ihr einziehen will.

Als Marys Zeugin, eine professionelle Geldfälscherin, unter Mordverdacht gerät, müssen Mary und Marshall ihr Privatleben näher durchleuchten. Helen Trask ist eine der talentiertesten Fälscherinnen von Hundert-Dollar-Noten. Als sie ihre geliebte Freundin Ahn Li in flagranti mit einem ihrer nordkoreanischen Geschäftspartner erwischt, ruft Helen den Secret Service, um sich selbst, Ahn und den Geschäftspartner anzuzeigen. Trotz der Tatsache, dass nun ein Kopfgeld von zehn Millionen Dollar auf sie ausgesetzt wurde und sie durch ihre Aktion ein wahres Wespennest zwischen dem Secret Service, der CIA, chinesischen Gangstern und der nordkoreanischen Regierung platziert hat, will sie nichts anderes, als ihre verräterische Freundin wiederzusehen. Stan beauftragt Mary, Helen eindringlich zu erklären, dass dieser spezielle Wunsch leider nicht erfüllbar ist. Sechzehn Monate später scheint Helens krimineller Schaffensdrang vorüber zu sein, sie hat sich an ihr neues Leben gewöhnt und in der geschiedenen Carolyn Straub auch eine neue Lebensgefährtin gefunden. Doch als Carolyn ermordet wird, finden die Ermittler Helens Fingerabdrücke am Tatort. Nun liegt es an Mary und Marshall, Helens Unschuld zu beweisen und sicherzustellen, dass der Mord kein Anzeichen dafür ist, dass die Kopfgeldjäger der Nordkoreaner Helen ausfindig gemacht haben. Bei ihren Ermittlungen stoßen die beiden U.S. Marshals jedoch auf eine Reihe von Ungereimtheiten in Helens Privatleben Beim gemeinsamen Frühstück im Diner erfährt Marshall von Marys Verlobung mit Raphael. Anstatt ihr zu gratulieren, zeigt er sich emotional verwirrt von der aktuellen Entwicklung in ihrem Privatleben. Während Brandi Raphael beim Umzug hilft, kommen die beiden sich erneut näher. Kurzentschlossen verdrängen sie jedoch ihre Gefühle füreinander und konzentrieren sich stattdessen auf Umzugskartons.

Als die Frau eines Zeugen entführt wird und eine Lösegeldforderung bei ihm eintrifft, machen die U.S. Marshals Mary und Marshall Jagd auf den unbekannten Kidnapper. Obwohl der Oxford-Absolvent und Aktionär Phillip Ashmore freiwillig seinen Kollegen Arnie Ford dem FBI ausliefert, weil dieser das Geld von ahnungslosen Anlegern veruntreut hat, sieht er seine eigene Schuld dadurch nicht beglichen. Nachdem er mit seiner Frau ins Zeugenschutzprogramm eingetreten ist, will er sein komplettes Vermögen und das beträchtliche Erbe seiner bei einem Fährunglück in Asien verstorbenen Eltern auflösen, um damit den geprellten Firmenkunden eine Entschädigung zu zahlen. Als Phillip jedoch plötzlich seinen Plan ändert und Mary um die schnellstmögliche Rückbeschaffung von fünf Millionen Dollar bittet, werden die U.S. Marshals misstrauisch. Angeblich will Phillip das Geld für seine Frau Camille haben, damit diese nicht mehr so viel arbeiten muss. Als die entsprechenden Dokumente von ihr unterzeichnet werden sollen, ist sie jedoch wie vom Erdboden verschluckt. Schließlich gesteht Phillip den U.S. Marshals, dass Camille entführt wurde und er die geforderte Summe als Lösegeld braucht. Mary und Marshall machen sich auf die Suche nach dem Entführer und stoßen dabei auf eine große Überraschung in Phillips Vergangenheit. Marshall ist zu beschäftigt, um es Mary übel zu nehmen, dass sie Raphael erzählt hat was sie wirklich arbeitet. Aber seine Gedanken darüber macht er sich trotzdem. Hat sie sich selbst und ihn mit dem Geständnis nun in Gefahr gebracht? Oder hat sie damit nur bewiesen, dass sie der Beziehung mit Raphael offener gegenübersteht, als es alle je vermutet hätten?

Im Auftrag der US-Regierung muss Mary eine eigenwillige Freiheitskämpferin beschützen, gar nicht so einfach, denn Francesca ist dickköpfiger als Mary. Schnell gerät die Situation außer Kontrolle. Auf Veranlassung des State Departments ist U.S. Marshal Mary Shannon mit der Bewachung der hübschen und resoluten südamerikanischen Freiheitskämpferin Francesca Garcia betraut. Die temperamentvolle Revolutionärin hat sich auf einen Deal mit der amerikanischen Regierung eingelassen. Während diese sie in den Staaten versteckt hält, unterstützt sie Francescas Gefolgschaft vor Ort bei der Rebellion gegen den Diktator El Presidente. Um die Sache noch brisanter zu gestalten, verbreitet die US-Regierung außerdem die Nachricht, dass Francesca, die Heldin der Arbeiterbewegung, von dem skrupellosen Machthaber El Presidente und seinen Handlangern gefangen genommen und gefoltert wurde. In Albuquerque angekommen weigert sich Francesca, in dem luxuriösen Anwesen zu leben, das die Agenten für sie organisiert haben. Am folgenden Tag zieht sie eigenhändig in eine zwielichtige Gegend. Ein abgewracktes Haus am Stadtrand wählt Francesca als neues Domizil, da sie dort unter 'ihresgleichen' sein könnte. Zu Marys Leidwesen entpuppen sich Francescas Gleichgesinnte Latinos als Gang-Mitglieder und Drogendealer. Von ihren Instinkten gewarnt rechnet Mary sogleich mit dem Schlimmsten. Ihre böse Vorahnung bewahrheitet sich, als einer der Jungs sich mit ihr anlegt, weil er sich Francesca nicht annähern darf. Noch bevor der zur Hilfe gerufene Detective Robert Dershowitz die Situation entschärfen kann, wird Mary angeschossen. Schwer verletzt wird sie in die Notaufnahme gebracht. Marshall kämpft mit den Tränen und macht sich schwere Vorwürfe, weil er Mary in einer so gefährlichen Situation alleine gelassen hat. Zusammen mit Stan will er dem Schützen das Handwerk legen. Obwohl Francesca den Schuss gesehen hat, verzichtet sie auf eine Aussage, weil Mary den Schützen ihrer Meinung nach provoziert hatte.

Bundesagentin Mary (Mary McCormack) hat nach der Behandlung ihrer Schussverletzung nun endlich das Krankhaus verlassen. Doch kaum ist sie zu Hause, dauert es nicht lange, bis sie mit ihrer Mutter Jinx (Lesley Ann Warren) in Streit gerät. Deshalb stürzt sie sich überhastet wieder in die Arbeit. Während sich Mary mit Arbeit ablenkt, gibt ihr Kollege Marshall (Fred Weller) nicht auf, Marys Schützen zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen.

Marshall (Fred Weller) und Mary (Mary McCormack) müssen einen Zeugen beschützen, der Opfer eines Einbruchs wurde. Die beiden kennen den Zeugen schon länger. Er spielte eine wichtige Rolle in ihrem ersten gemeinsamen Fall. Marshall und Mary erinnern sich dabei an ihr erstes Kennenlernen und ihre gemeinsame Vergangenheit. Außerdem möchte Allison (Allison Janney) das Budget für die WitSec-Einheit genaustens unter die Lupe nehmen und den Arbeitsablauf des Teams kennenlernen.

Vor drei Jahren wurde der Agent Wade Guthrie (Mike Doyle) bei einem Undercover-Einsatz niedergeschossen und liegt seitdem im Koma. Da er damals ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen wurde und somit jegliche Spur auf seine Identität verwischt ist, nahm seine Freundin an, dass er tot sei. So heiratete sie zwischenzeitlich Wades früheren Freund und Kollegen. Doch nun kehrt Wade zurück und die beiden entdecken ihre Liebe füreinander erneut. Mary (Mary Mccormack) muss indes enttäuscht feststellen, dass ihre Gefühle für Raphael (Cristian de la Fuente) nicht stark genug sind.

Mary hat sich endgültig von Raphael getrennt. Als Marshall davon erfährt, ist er sehr überrascht. Empfindet er etwa doch mehr für Mary als nur Freundschaft? Stan McQueen (Paul Ben-Victor) kümmert sich währenddessen um einen Boxer, der früher im Zeugenschutzprogramm war. Doch was führt ihn zurück zu seinem längst abgeschlossenen Fall?

Der ehemalige Mafia-Auftragskiller Dominic (Louis Lombardi) wurde zu seinem eigenen Schutz ins WitSec-Programm aufgenommen. Nun ist er zum ersten Mal richtig verliebt und kämpft ununterbrochen um die Aufmerksamkeit der jungen Frau. Als sie dennoch nichts von ihm wissen will, besteht die Gefahr, dass Dominic wieder zum Killer wird. Können ihn Mary (Mary McCormack) und Marshall (Frederick Weller) vor einem Rückfall schützen?

Vor rund 40 Jahren wurde Frank Jergens (Fred Ward) wegen eines misslungen Banküberfalls zu einer Haftstrafe verurteilt. Jetzt ist er wieder auf freiem Fuß und muss sich erst einmal wieder orientieren. In seinen Augen hat sich jede Menge in der Zwischenzeit verändert. Mary (Mary McCormack) nimmt sich ihm an und versucht ihn behutsam in ein geregeltes, ehrliches Leben zurückzuführen.

Die Immobilienbetrügerin Natalie Vickers (Alexandra Lydon) wird ins WitSec-Programm aufgenommen. Sie ist eine der wichtigsten Zeuginnen, die in einem großen Betrugsfall aussagen soll. Sowohl die russische Mafia als auch mehrer Banken sind darin verwickelt. Auf den ersten Blick integriert sie sich sehr gut ins Zeugenschutzprogramm, doch Mary (Mary McCormack) und Marshall (Frederick Weller) finden heraus, dass Natalie weiterhin Verbrechen begeht, um ihrem Freund zu helfen Der hat erhebliche Schulden bei der Russen-Mafia.

Datum Datei
07.05.2015 00:45 In Plain Sight In der Schusslinie 15.05.07 00-45 ORF1 45

Nicht nur Mary (Mary McCormack) hat mit ihrer Familie jede Menge Probleme. Ihre Mutter ist Alkoholikerin und ihre Schwester viel zu leichtgläubig, was sie von einer Katastrophe in die nächste stolpern lässt. Doch diesmal muss auch Marshall (Frederick Weller) mit seinem Vater kämpfen. Seth Mann (Geoff Pierson) ist wie Marshall auch Beamter und äußerst erfolgreich in seinem Beruf. Jetzt steht er kurz vor der Pensionierung. Marshall befürchtet, dass sein Vater nun ein letztes Mal seine Arbeit beurteilen will, so wie er ein Leben lang alle Handlungen Marshalls beurteilt hat.

Mia (Laura San Giacomo) stammt aus einer Familie des organisierten Verbrechens. Doch sie möchte sich davon lossagen, vertraut sich deshalb dem FBI an und wird ins WitSec-Programm aufgenommen. Mary (Mary McCormack) freundet sich mit der jungen Frau an. Doch Mia ist todkrank und verschweigt eine wichtige Information.

Mary (Mary McCormack) kümmert sich um eine neue WitSec-Kandidatin, die an dem Asperger-Syndrom, einer Form von Autismus, leidet. Sie beherrscht die Welt der Zahlen perfekt und kann die kompliziertesten Rechnungen im Kopf lösen. Mary fühlt sich dabei an Scott (Aaron Ashmore), ihren Halbbruder, und seine Spielsucht erinnert. Als Mary endlich dazu bereit ist, ihn als Familienmitglied zu akzeptieren, möchte sich Scott Geld von Brandi leihen. Gefährdet er damit seine Akzeptanz bei Mary?

Der obdachlose Walter Cooper (Esteban Powell) wird ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen. Er hat auf der Straße zwei Männer beobachtet, die eine Bombe in einem Mülleimer deponiert haben. Jetzt soll er gegen sie aussagen, damit sie verurteilt werden können. Bei den vorbereitenden Gesprächen für den Prozess äußert er Mary (Mary McCormack) gegenüber den Wunsch seine Familie wieder zu sehen. Kann ihm Mary diesen Wunsch erfüllen?

Mary (Mary McCormack) schlüpft in die Mutterrolle, um einem Mädchen Halt zu geben, dass im Zuge des Zeugenschutzprogramms von ihrer eigenen Mutter getrennt wurde. Schafft sie es auch das Mädchen vor größeren Schwierigkeiten zu bewahren? Brandi (Nichole Hiltz) hingegen wird dringend ins Krankenhaus gerufen. Scott (Aaron Ashmore) wurde wegen seiner Spielschulden brutal zusammengeschlagen. Nach langem Zögern gibt sie ihm Geld, um seine Verpflichtung zu bezahlen. Doch wird Scott damit auch wirklich den Schuldenberg abbezahlen.

Datum Datei
11.06.2015 00:45 In Plain Sight In der Schusslinie 15.06.11 00-45 ORF1 40

Brandi (Nichole Hiltz) hat eine wichtige Entscheidung getroffen. Sie möchte mit ihrem Freund Peter (Joshua Malina) zusammenziehen. Mary (Mary McCormack) hat keine Zeit für ihre Familie, da sie sich um Priester Gabe Andrews (Joe Spano) kümmern muss. Er hat den Mord an einer Stripperin beobachtet, weswegen die Täter auch ihn gerne tot sähen. Um ihn zu schützen, geraten Mary und Marshall (Frederick Weller) in eine brutale Schießerei mit der russischen Mafia. Werden sie die Sache zu einem guten Ende bringen können?

Datum Datei
18.06.2015 00:25 Dexter 15.06.18 00-25 ORF1 55
18.06.2015 01:20 In Plain Sight In der Schusslinie 15.06.18 01-20 ORF1 40

Auf Stans (Paul Ben-Victor) Befehl hin muss Mary (Mary McCormack) ihren geliebten Mustang bei Petes (Joshua Malina) Autohaus zurückgeben. Dabei erfährt sie, dass ihre Schwester Brandi (Nichole Hiltz) jetzt Teil von Petes Sales Team ist. Als Pete jedoch sechs Luxuskarossen geklaut werden, gerät Brandi schnell in den Kreis der Verdächtigen der Polizei. Damit nicht genug: Petes Eltern machen klar, dass sie ihrer Schwiegertochter in Spe nicht vertrauen. Um ihre Schwester zu entlasten und der Sache auf den Grund zu gehen, konsultiert Mary einen ihrer Zeugen, der Erfahrung mit Diebstahl hat.

Marys (Mary McCormack) neuer Zeuge Adam Wilson (Bradley Whitford) leidet unter heftigen Paranoia: Er ist überzeugt, dass sein ehemaliger Arbeitgeber hinter dem Unfalltod seiner Frau steckt und hat nun panische Angst um seinen Sohn Joey (Evan Peters). Adam merkt nicht, wie sehr Joey unter den Angstzuständen seines Vaters leidet. Mary weiß sich nicht anders zu helfen, als Adam in die Psychiatrie einweisen zu lassen. Als Joey aber das Zeugenschutzprogramm verlässt, um seine Freundin zurück zu erobern, eskaliert die Situation. Ist Adam doch nicht verrückt?

Amor lässt grüßen: Jimmy Hart (John Asher) findet heraus, dass die Au Pair Firma, für die er arbeitet, in Wirklichkeit Menschenhandel betreibt. Um jeden Preis will er helfen, die Verantwortlichen zu stellen. Doch als die Staatsanwaltschaft seine beste Freundin und heimliche Jugendliebe Winnie Kirsh (Dahlia Salem) in die Mangel nehmen will, weigert er sich auszusagen. Um nichts in der Welt würde er die Liebe seines Lebens belasten. Trotz ihrer Abneigung gegenüber Liebesangelegenheiten, muss Mary (Mary McCormack) zwischen den beiden verhandeln.

Überraschend bekommt Mary (Mary McCormack) einen Anruf von einer Zeugin, die schon lange im Programm ist und noch nie Probleme bereitet hat. Sharon Harris (Judith Hoag), früher Drogendealerin - heute liebende Mutter, wendet sich hilfesuchend an Mary, da ihre Tochter Beth (Meredith Hagner) ihrem Geheimnis auf die Spur gekommen ist. Mary hilft der verstörten Jugendlichen mit der schockierenden Tatsache umzugehen, dass sie ihr ganzes Leben im Zeugenschutzprogramm verbracht hat. Doch dann sorgt Beths Vater zusätzlich für Schwierigkeiten.

Was ist schlimmer als ein gewissenloser Betrüger? Wenn man mit einem zusammenarbeiten muss. Eigentlich hatte Mary (Mary McCormack) gehofft, einen von Marshalls (Frederick Weller) Zeugen, einen angeblich geläuterten Trickbetrüger, aus dem Zeugenschutzprogramm werfen und ihn ins Gefängnis bringen zu können. Doch dann kommt alles ganz anders, denn für das FBI muss sich Mary mit dem Fiesling verbünden und Undercover gehen, um einem gefährlichen Waffenhändler das Handwerk zu legen. Dann steht auch noch ihr Ex-Mann Mark (Bryan Callen) nach 20 Jahren wieder vor der Tür ...

Nachdem Sarah Petershwim (Ashley Johnson), eine Amisch aus Pennsylvania, Zeugin eines Mordes wird und gegen die Täter aussagt, begeben sie und ihr Mann sich wiederwillig ins Zeugenschutzprogramm. Mary (Mary McCormack) und Marshall (Frederick Weller) haben alle Hände voll zu tun, dem weltfremden Paar das moderne Leben zu erklären. Doch wie sich bald herausstellt, haben die beiden ein größeres Probleme als den Umgang mit Fernsehgeräten und Handys: Sie hüten ein tödliches Geheimnis. Unterdessen stellt Mary schockiert fest, dass sie schwanger ist.

Mary (Mary McCormack) und Marshall (Fred Weller) versuchen, die zerstrittene Familie des Zeugen Ben Kulpak (Gordon Clapp) zu versöhnen. Wütend über die Fehler ihres Vaters haben sich seine beiden Kinder geweigert, mit ihm ins Zeugenschutzprogramm zu gehen. Doch als die litauischen Gangster, die hinter ihrem Vater her sind, die beiden aufspüren, ändern sie ihre Meinung. Das Wiedersehen in Albuquerque verläuft jedoch schlechter, als erwartet. Wie sie im Krankenhaus erfahren, hütet ihr Vater auch noch ein anderes Geheimnis: Er ist unheilbar krank.

Eine indische Familie kommt nach Albuquerque und sorgt für Chaos. Frisch im Zeugenschutzprogramm will sich Sudha Kumar (Sarayu Rao) von ihrem herrschsüchtigen Mann scheiden lassen. Zwischen dem traditionsbewussten Ehepaar bricht ein erbitterter Sorgerechtsstreit um die gemeinsamen Kinder aus. Ein arroganter Staatsanwalt sieht den Rosenkrieg als Gefahr für die Sicherheit der Familie und verlangt, dass die Streithähne unter Kontrolle gebracht werden. Während Mary (Mary McCormack) Eheberaterin spielt, lernt sie einiges über die Hindu Tradition.

Zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein können: George Stone (David Norona) ist ein gestandener und verantwortungsvoller Mann. Sein Zwillingsbruder Billy (Ramses Jimenez) das genaue Gegenteil. Nach Verstrickungen mit einer Bande von Betrügern kommt Billy ins Zeugenschutzprogramm. In Folge einer verhängnisvollen Verwechslung wird auch sein Bruder George ins WITSEC-Programm gezwungen. Jetzt müssen Mary (Mary McCormack) und Marshall (Fred Weller) sie nicht nur vor den Gangstern beschützen, sondern auch verhindern, dass die beiden sich die Köpfe einschlagen.

Um dafür zu sorgen, dass Mary (Mary McCormack) aus der Stadt rauskommt, schicken sie Marshall (Fred Weller) und Stan (Paul Ben-Victor) in die Wüste von New Mexiko: Sie soll einem von Marshalls Zeugen eine Nachricht überbringen. Der spirituell-veranlagte Alpaka Farmer gibt der schwangeren Agentin im Gegenzug auch eine wichtige Botschaft mit auf den Weg. Stan und Marshall kümmern sich unterdessen um Marys Zeugen, einem ehemaligen Teenage-Rockstar und ihrer überfürsorglichen Mutter.

Der Army Sergeant John Shears (Jake McLaughlin) kommt ins WITSEC-Programm, nachdem er Zeuge wurde, wie seine Vorgesetzen Waffen an den Feind verkauft haben. Der Veteran leidet unter dem posttraumatischen Belastungssyndrom und sein labiler psychischer Zustand bringt ihn und seine Frau in große Gefahr. Dann kommt der Militäranwalt Major Lucas Provo (Joel Gretsch) nach Albuquerque, um sich persönlich um Johns Fall zu kümmern. Zunächst geraten Mary (Mary McCormack) und Provo heftig aneinander, doch dann sprühen erstaunlicherweise die Funken.

Mary (Mary McCormack) und Marshall (Fred Weller) statten der Zeugin Grace Haddik (Kelly Overton), einen Besuch ab und entdecken dabei etwas, das niemand bemerkt hatte: Die ehemalige Mafia-Geliebte ist hochschwanger. Grace wird nun von einem Gangster bedroht, der der Vater ihres Babys ist. Während Mary und Marshall Grace beschützen, setzen ihre Wehen ein. Als sei es nicht genug für Mary, so kurz vor ihrer eigenen Entbindung einen Geburtsprozess hautnah mitzuerleben, befürchtet sie auch noch, dass Grace einen hinterlistigen Plan ausheckt.

Ausgerechnet kurz vor der Hochzeit ihrer Schwester Brandi (Nicole Hiltz) muss Mary (Mary McCormack) nach Miami fliegen, um dort für ihren Zeugen Ronnie (Maury Sterling), der nicht gerade zu ihren Lieblingen gehört, auszusagen. Während Brautjungfer Mary mit Marshall (Fred Weller) und Stan (Paul Ben-Victor) im Gerichtssaal in eine bedrohliche Schießerei verwickelt werden, bekommt die Braut kalte Füße. Wie wird dieser schicksalhafte Tag für die beiden Shannon Schwestern ausgehen?

Mary hat sich entschieden ihr Kind zu behalten und versucht Job und Muttersein unter einen Hut zu kriegen. Als sie nach ihrer Schwangerschaft zur Arbeit zurückkehrt, stellt sie fest, dass sich während ihrer Abwesenheit einiges geändert hat.

Mary kümmert sich um einen Messie, der Zeuge eines brutalen Mordes wurde. Daneben versucht sie ihrer neuen Mutterrolle gerecht zu werden. Dabei bekommt sie unerwartete Hilfe von ihren Kollegen

Weil sich ein Zeuge in einem Indianerreservat versteckt hält, brauchen Mary und Marshall die Hilfe eines indianischen Detectives.

Ein Pharmavertreter kommt ins Zeugenschutzprogramm, um sich vor einem ehemaligen Klienten zu verstecken. Mary und Marshall entdecken bald, dass er eine Zweitfamilie verheimlicht. Als die beiden Frauen voneinander erfahren, droht der Aufenthaltsort des Zeugen aufzufliegen.

Marshall begibt sich auf einen Undercovereinsatz. Mary versucht dagegen eine Drag Queen zu beschützen. Während sie ihren Schützling davor bewahrt in Schwierigkeiten zu geraten, entdeckt sie, dass Marshall verlobt ist. Raphael, Marys Ex-Verlobter, kehrt nach Albuquerque zurück und bringt seine neue Frau mit.

Marys flüchtiger Vater taucht wieder auf und bringt damit Brandi und Jinx in Gefahr. Die beiden werden zusammen mit Marys Halbbruder Scott nach Florida in Sicherheit gebracht. Agent O’Conner kehrt ebenfalls nach Albuquerque zurück, um den Fall erneut aufzunehmen. Das lässt alte Konflikte zwischen ihm und Mary wieder aufleben...

Marys Vater sinnt auf Vergeltung und befindet sich auf der Flucht. Mary wird deshalb vom FBI überwacht. Sie versucht die FBI-Agenten abzuschütteln, um ihren Vater zu finden, bevor jemand anderes ihn aufspürt.

Mary ist im Serienfinale hin- und hergerissen zwischen ihrem Job und der unvorhergesehen Zusammenführung ihrer Familie. Im Büro der WITSEC ergeben sich unterdessen große Veränderungen.

0.099780082702637